von

Ille­ga­les Auto­ren­nen bei Moos­fel­de beob­ach­tet – Poli­zei sucht Zeu­gen

Neheim. Durch einen Zeu­gen wur­de der Poli­zei am Sams­tag­abend gegen 21:55 Uhr gemel­det, dass auf der L745 bei Moos­fel­de ein Auto­ren­nen statt­ge­fun­den haben soll. Der Zeu­ge hat­te beob­ach­tet, wie zwei Pkw zunächst auf dem Sei­ten­strei­fen in Rich­tung Neheim stan­den. Anschlie­ßend sol­len sich die Fahr­zeu­ge auf bei­den Fahr­spu­ren auf­ge­stellt und augen­schein­lich ein Beschleu­ni­gungs­ren­nen durch­ge­führt haben.

Auf­grund von Gegen­ver­kehr sol­len die Fahr­zeug­füh­rer im wei­te­ren Ver­lauf auf den rech­ten Fahr­strei­fen gewech­selt haben, von dort aber wei­te­re, eben­falls in Rich­tung Neheim fah­ren­de Fahr­zeu­ge über­holt haben. Bei den Fahr­zeu­gen, die an dem Ren­nen betei­ligt waren, soll es sich um einen wei­ßen Audi mit HSK-Zulas­sung und um einen grau­en VW Golf gehan­delt haben. Die beschrie­be­nen Fahr­zeu­ge konn­ten trotz sofor­ti­ger Fahn­dung nicht mehr ange­trof­fen wer­den.

Die Poli­zei hat Ermitt­lun­gen wegen des Ver­dach­tes auf ein ille­ga­les Stra­ßen­ren­nen auf­ge­nom­men. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei in Arns­berg unter Tel. 02932 / 90 200 zu mel­den.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?