- Anzeige -

Hunderster JobRadler bei SKS

Als 100. „Job­Rad­ler“ bei SKS in Sun­dern erhielt Chris­ti­an Schul­te (Mit­te) eine SKS-Stand­pum­pe vom Job­Rad-Beauf­trag­ten Chris­toph Hil­le­brand (l.) und Per­so­nal­lei­ter Josef Lever­mann (r.). (Foto: SKS)

Sun­dern. Unter dem Slo­gan „Ride on!“ sorgt SKS Ger­ma­ny seit fast 100 Jah­ren dafür, dass die Räder rol­len. Das als „Fahr­rad­freund­li­cher Arbei­ter­ge­ber“ zer­ti­fi­zier­te Unter­neh­men aus Sun­dern konn­te jetzt sei­nen 100. „Job­Rad­ler“ ver­zeich­nen. Ein­kaufs­lei­ter Chris­ti­an Schul­te leas­te das 100. Dienst­fahr­rad und nutz­te sogleich das gute Wet­ter für eine ers­te Fahrt zur Arbeit.

Dienstradleasing Teil des SKS-Gesundheitsmanagements

Das Diens­t­rad­lea­sing-Kon­zept ist Teil des SKS-Gesund­heits­ma­nage­ments. Zudem wur­den ein Fahr­rad-Abstell­raum, Umklei­de- und Trock­nungs­räu­me sowie eine Werk­statt ein­ge­rich­tet, um den Weg zur Arbeit mit dem Fahr­rad attrak­ti­ver zu machen. Nun wür­de sich Chris­ti­an Schul­te noch über eine bes­se­re Rad­we­ge­ver­bin­dung durch das Röhr­tal wün­schen: „Beson­ders zwi­schen Müsche­de und Rei­gern ist ein wei­te­rer Aus­bau drin­gend erfor­der­lich“, so der Müscheder.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

3 Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de