von

Huff & Schwens: Bro­del-Erklä­rung „kom­plett an Fak­ten vor­bei”

Sun­dern. Auf die Pres­se­er­klä­rung von Bür­ger­meis­ter Bro­del in Sachen „Tig­ges­platz“ haben jetzt auch die Rats­mit­glie­der Sieg­fried Huff und Bernd Schwens mit einer Erklä­rung reagiert, in der sie dem Bür­ger­meis­ter ganz ent­schie­den wider­spre­chen.

„Bewusst an Rat und Bevöl­ke­rung vor­bei”

„Der Stel­lung­nah­me zu den Vor­gän­gen um den Ver­such, Grund­stücks­flä­chen des Tig­ges­plat­zes an einen Inves­tor, mit einem bereits weit aus­ge­ar­bei­te­ten Pro­jekt, in nicht­öf­fent­li­cher Sit­zung zu ver­kau­fen, wider­spre­chen wir ganz ent­schie­den. Ein kur­zer Blick in die Tages­ord­nung des Haupt-und Finanz­aus­schus­ses vom 06.06.2019 genügt, um fest­zu­stel­len, daß es im öffent­li­chen Teil der Sit­zung kei­nen Tages­ord­nungs­punkt zur Pro­jekt­prä­sen­ta­ti­on – Ver­kauf städ­ti­scher Grund­stü­cke im Bereich Tig­ges­platz – gibt.

Das kom­plet­te Paket war viel­mehr in Gän­ze im Nicht­öf­fent­li­chen Teil ver­steckt. Wir den­ken, dass dies die kor­rek­te For­mu­lie­rung ist. Mit einem Ver­kauf städ­ti­scher Flä­chen an den Inves­tor wären für Sun­dern nicht mehr rück­hol­ba­re Fak­ten geschaf­fen wor­den, die vor­ab weder im zustän­di­gen SUI, noch im Rat dis­ku­tiert wur­den, noch den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern zur Kennt­nis gebracht wor­den sind. Genau die­ses Ver­hal­ten ist bewusst am Rat der Stadt und der Bevöl­ke­rung Sun­derns vor­bei initi­iert wor­den.

Inso­fern geht Ihr Erklä­rungs­ver­such kom­plett an den Fak­ten vor­bei.”

Sieg­fried Huff, Rats­mit­glied und Mit­glied im SUI

Bernd Schwens, Rats­mit­glied und Mit­glied im SUI

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Schon gelesen?