- Anzeige -

Huber­tus-Schüt­zen spen­den für Spe­zi­al­fahr­rä­der

Scheck­über­ga­be beim Richt­fest mit Ver­tre­tern der Schüt­zen, zu denen auch König Lud­ger Simon gehört, sowie des IWB und der Cari­tas und Nut­zer der neu­en Räder. (Foto: Schüt­zen)

Sun­dern. Mobi­li­tät ist für jeden wich­tig, denn sie ver­hilft zur Teil­nah­me am öffent­li­chen Leben und schafft Bewe­gungs­frei­heit. Das gilt für Men­schen ohne
und mit Behin­de­rung in glei­chem Maße. Nach­dem in die­sem Jahr bereits durch die Erlö­se und Spen­den der letz­ten Offi­ziers­bäl­le von den Schüt­zen im
Stadt­ge­biet eine Zuwen­dung für die Beschaf­fung von Spe­zi­al­fahr­rä­dern
erfolg­te, leg­te die Schüt­zen­bru­der­schaft St. Huber­tus Sun­dern nun noch einen
drauf.

Scheck zum Richt­fest

Im Rah­men des Richt­fes­tes des neu­en Gebäu­de­kom­ple­xes, in dem Men­schen mit und ohne Behin­de­rung unter einem Dach leben wer­den, über­ga­ben Ver­tre­ter des geschäfts­füh­ren­den Vor­stands einen sym­bo­li­schen Scheck an die „Eltern­in­itia­ti­ve inte­gra­ti­ver Wohn­ver­bund für Men­schen mit Behin­de­rung“. Das Geld stammt aus der Hut­samm­lung des Schüt­zen­fest­mon­tags in Sun­dern von Anfang Juli, und wur­de vom Vor­stand aus Mit­teln der Bru­der­schaft auf 1500 Euro auf­ge­stockt. Auch die­ser Betrag wird für die sehr teu­ren Spe­zi­al­rä­der ver­wen­det wer­den.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung Schüt­zen)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de