- Anzeige -

HSK-Museumslandschaft tagte im wiedereröffneten Sauerland-Museum

Tref­fen der Muse­ums­land­schaft Hoch­sauer­land­kreis im Arns­ber­ger Sauer­land-Muse­um. (Foto: HSK)

Arns­berg. Bereits zum 24. Mal tag­te jetzt der Ver­bund der Muse­en im Hoch­sauer­land­kreis. Ins­ge­samt 30 Teil­neh­mer aus 19 Muse­en und Hei­mat­stu­ben tra­fen sich zum kon­struk­ti­ven Gespräch im Sauer­land-Muse­um in Arnsberg.

Ausstellungskonzepte und Vermarktung

Nach der Begrü­ßung folg­te die Bege­hung der neu­en Dau­er­aus­stel­lung, deren Eröff­nung nur weni­ge Wochen zurück­liegt. Die Besich­ti­gung erfolg­te unter den Geschichts­punk­ten der gestal­te­ri­schen Objekt­prä­sen­ta­ti­on und ange­mes­sen Nut­zung digi­ta­ler Medi­en. Der zwei­te Teil der Tagung war der Ver­mark­tung von Aus­stel­lun­gen mit Hil­fe von Cor­po­ra­te Design und Mar­ke­ting­kon­zep­ten gewid­met. Die Bei­trä­ge dazu lie­fer­ten die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­si­gne­rin­nen von Wol­ken­los Gestal­tung & Foto­gra­fie und Karin Fischer von der Mar­ke­ting­ab­tei­lung des Sauer­land-Muse­ums. Zum Abschluss der halb­jähr­lich statt­fin­den­den Tagung infor­mier­ten sich die Teil­neh­mer gegen­sei­tig über die jewei­li­gen aktu­el­len Pro­gram­me und geplan­ten Vorhaben.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de