- Anzeige -

Holz­markt 2016 kommt mit drei Ver­än­de­run­gen

Der Arnsberger Holzmarkt hat sich zu einem Publikumsmagneten am letzten Sommerferien-Sonntag entwickelt. (Foto: Stadt Arnsberg)
Der Arns­ber­ger Holz­markt hat sich zu einem Publi­kums­ma­gne­ten ent­wi­ckelt. (Foto: A. Nol­te)

Arns­berg. Wenn am Sonn­tag, 4. Sep­tem­ber 2016 um 11 Uhr Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel den Holz­markt Arns­berg 2016 eröff­net, wer­den Jäger des Hege­rings Arns­bergs die Ver­an­stal­tung musi­ka­lisch beglei­ten und zum Hala­li bla­sen. Alle, die mehr über unse­ren Wald erfah­ren und sich durch die viel­fäl­ti­gen Ange­bo­te und Aus­stel­ler auf dem Holz­markt über­ra­schen las­sen möch­ten, sind ein­ge­la­den. Von 11 bis 18 Uhr prä­sen­tie­ren sich auf dem Neu­markt, ent­lang des Stein­wegs und am Alten Markt vie­le Aus­stel­ler, Unter­neh­men und Ver­ei­ne. Schwer­punkt­the­ma in die­sem Jahr: „Ener­gie­trä­ger Holz“.

Drei Neue­run­gen – Tren­nung vom Kunst­som­mer

Am Sonntag, 17. August wird Bürgermeister Hans-Josef Vogel den "Holzmarkt Arnsberg 2014" um 11 Uhr im "Blauen Saal" des Medienzentrums HSK feierlich eröffnen. Aus diesem Anlaß wird der Hegering Arnsberg zum großen Halali blasen. (Foto: Stadt Arnsberg)
Am Sonn­tag, 4. Sep­tem­ber wird der Hege­ring Arns­berg bei der Holz­markt-Eröff­nung zum Hala­li bla­sen. (Foto: Stadt Arns­berg)

Liber­to Bala­guer von der Agen­tur pan­ta rhei, die den Holz­markt orga­ni­siert: „Die Stadt Arns­berg hat gemein­sam mit den ande­ren Ver­an­stal­tern, von Beginn an das Ziel for­mu­liert, den Holz­markt als regel­mä­ßi­ge Ver­an­stal­tung zu eta­blie­ren. Um den Holz­markt für regio­na­le Unter­neh­men noch attrak­ti­ver zu machen, gibt es in die­sem Jahr drei wich­ti­ge Ände­run­gen.“ So fand der Holz­markt bis­her immer am letz­ten Tag des Kunst­som­mers statt. In Zukunft soll der Holz­markt als eigen­stän­di­ge Ver­an­stal­tung eine stär­ke­re Pro­fi­lie­rung erfah­ren und mehr Auf­merk­sam­keit für die betei­lig­ten Unter­neh­men und Aus­stel­ler gene­rie­ren.

Lea­der-Regi­on jetzt Mit­ver­an­stal­ter

Bala­guer wei­ter: „Die zwei­te Ände­rung betrifft die Ver­an­stal­ter. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren wur­de der Holz­markt von der Stadt Arns­berg, der Wald­aka­de­mie Voss­win­kel e.V. sowie dem Lan­des­be­trieb Wald und Holz NRW ver­an­stal­tet. Wir freu­en uns in die­sem Jahr das Regio­nal­ma­nag­ment LEA­DER­sein! e.V., als neu­en (Mit-)Veranstalter gewon­nen zu haben.“ Mit Regio­nal­ma­na­ger Lars Mor­gen­brod sind in den ver­gan­ge­nen Wochen schon eine Rei­he von Maß­nah­men gestar­tet wor­den, um den Holz­markt bei Unter­neh­men und Publi­kum im gesam­ten Sauer­land bekannt zu machen. Ziel ist es, die Ver­an­stal­tung damit viel­fäl­ti­ger und inter­es­san­ter zu gestal­ten. Bereits jetzt sind Unter­neh­men aus Sun­dern, Mesche­de oder Win­ter­berg ange­mel­det.

Mehr Platz für Aus­stel­ler

2016.08.17.Arnsberg.holzmarktlogoMit den Ver­än­de­run­gen erhält der Holz­markt Arns­berg 2016 auch mehr Platz. So steht für die Unter­neh­men der gesam­te Neu­markt zur Ver­fü­gung. Und auch auf dem Stein­weg und dem Alten Markt ist mehr Platz für klei­ne­re, krea­ti­ve, Aus­stel­ler. Bala­guer: „Durch die Ver­än­de­run­gen möch­ten wir den Holz­markt zukunfts­si­cher machen Aber am bewähr­ten Kon­zept ‚Infor­ma­ti­on und Unter­hal­tung‘ wird sich nichts ändern!“  Wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, dreht sich auf dem Holz­markt Arns­berg 2016, wie­der alles um den nach­wach­sen­den Roh­stoff Holz und sei­ne viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten.

Klet­tern bis in zwölf Meter Höhe

Sicher­lich ein High­light wird eine Klet­ter­ak­ti­on von „Sky­wal­ker“ sein. Mit­ten auf dem Alter Markt wird eine soge­nann­te Klet­ter­schlan­ge muti­ge Markt­be­su­cher ein­la­den, die­se bis auf zwölf Meter Höhe zu erklim­men. Auf dem Neu­markt hin­ge­gen, kön­nen Kin­der und Erwach­se­ne erle­ben, wie Kamin­holz her­ge­stellt wird Die 25 Meter lan­ge Pro­duk­ti­ons­ket­te des Forst­be­trie­bes von Johan­nes Mül­ler zeigt die Bear­bei­tung vom Baum­stamm bis zum fer­ti­gen Kamin­holz. Wer kei­nen Kamin hat aber trotz­dem CO²-neu­tral hei­zen möch­te, kann sich bei der Grü­ne GmbH über die Vor­tei­le von Holz­pel­lets aus dem Sauer­land infor­mie­ren. Der­wei­len lädt die ört­li­che Gas­tro­no­mie die Besu­cher zu einem Abste­cher in die Loka­le ent­lang des Holz­mark­tes ein. Kaf­fee und Kuchen, Arns­ber­ger Spe­zia­li­tä­ten und küh­le Geträn­ke las­sen es an nichts feh­len. Vie­le Geschäf­te haben an die­sem Sonn­tag eben­falls geöff­net.

Mög­lich wur­de der Holz­markt durch die Unter­stüt­zung der Stif­tung der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern und vie­ler Ein­zel­per­so­nen und Arns­ber­ger Unter­neh­men.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de