- Anzeige -

Her­mann half in der Stadtbibliothek!

Hermann half in der Stadtbibliothek, immer begleitet von einem Aufnahmeteam des WDR. (Foto: Förderverein)
Her­mann half in der Stadt­bi­blio­thek, immer beglei­tet von einem Auf­nah­me­team des WDR. (Foto: Förderverein)

Sun­dern. „Her­mann hilft!“ heißt es wöchent­lich in der Lokal­zeit Süd­west­fa­len des WDR-Fern­se­hens. Und nun hat Her­mann auch in der Stadt­bi­blio­thek Sun­dern geholfen.
Seit man im Janu­ar zu Bücher­spen­den auf­ge­ru­fen hat­te, wur­de die Biblio­thek über­schüt­tet mit Lite­ra­tur in jeder Form. Kis­ten, Tüten und Wasch­kör­be vol­ler Bücher sta­pel­ten sich im Kel­ler, wur­den begut­ach­tet und sor­tiert. Dann muss­ten die fer­tig gepack­ten Kis­ten ins Dach­ge­schoss getra­gen wer­den, wo sie auf die zahl­rei­chen Floh­markt­be­su­cher war­ten, die ab dem 28. April die Gele­gen­heit zum Stö­bern haben und jedes Buch für 50 Cent kau­fen kön­nen.  Eine müh­sa­me Arbeit für die Mit­ar­bei­te­rin­nen der Biblio­thek und die Hel­fer vom För­der­ver­ein.  Da ist natür­lich jede Hil­fe will­kom­men und so wur­de kur­zer­hand Her­mann Bal­dus ange­schrie­ben und um Hil­fe gebe­ten. Schon weni­ge Tage spä­ter kam ein Anruf und alle waren sehr erfreut dar­über, dass Her­mann die Stadt­bi­blio­thek mit einem Kame­ra­team besu­chen woll­te. Übri­gens nicht, um eine gro­ße Fern­seh­show abzu­zie­hen, son­dern um rich­tig anzupacken.

Film am Don­ners­tag im WDR-Fernsehen

Am Diens­tag war es dann so weit. Neben den drei Damen von der Biblio­thek waren Paul Schmitz und Hans-Georg Leh­nert vom För­der­ver­ein und eini­ge Her­ren vom Män­ner­ge­sang­ver­ein Sän­ger­lust dabei, als Her­mann zusam­men mit einer Kame­ra­frau und einem Ton­in­ge­nieur ankam.  Dann ging es los. Alt­pa­pier wur­de in ein Auto gela­den, Bücher nach Qua­li­tät und The­ma sor­tiert – wobei man selbst­ver­ständ­lich bei man­chem Buch hän­gen blieb – und Kis­ten per Wagen und Auf­zug ins Dach­ge­schoss geschleppt. Natür­lich kamen alle dabei auch tüch­tig ins Schwit­zen.  Sämt­li­che Tätig­kei­ten wur­den akri­bisch per Kame­ra doku­men­tiert. Aus den zwei Stun­den Kame­ra­auf­nah­men wer­den nun etwa fünf Minu­ten Film zusam­men geschnit­ten und ver­mut­lich am Don­ners­tag, 13. März um 19.30 Uhr im WDR gesendet.
Nach mehr als vier Stun­den ver­ab­schie­de­te sich das Fern­seh­team und nahm neben vie­len Ein­drü­cken auch eine gan­ze Kis­te Bücher mit.  Das Biblio­theks­team und der För­der­ver­ein bedan­ken sich ganz herz­lich bei Her­mann für die Hil­fe und freu­en sich schon auf den fer­ti­gen Film.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de