Herdringer für Mozartweg und neue Bushaltestellen

Wird zum Mozartweg: der Maria-Kahle-Weg in Herdringen und Hüsten. (Foto: oe)
Wird zum Mozart­weg: der Maria-Kah­le-Weg in Herdrin­gen und Hüs­ten. (Foto: oe)

Herdrin­gen. Der Bezirks­aus­schuss Herdrin­gen hat in sei­ner Sit­zung vom 18. Febru­ar beschlos­sen, den „Maria-Kah­le-Weg“ in „Mozart­weg“ umzu­be­nen­nen. „Der Beschluss ent­spricht dem Wunsch aller Anwoh­ner,“ so der Bezirks­aus­schuss­vor­sit­zen­de Micha­el Brü­ne. Da der bis­he­ri­ge „Maria-Kah­le-Weg“ auf Herdrin­ger und auf Hüs­te­ner Gebiet ver­läuft, muss auch der Hüs­te­ner Bezirks­aus­schuss zustim­men. Der hat am Mitt­woch, 26. Febru­ar zudem die Umbe­nen­nung der „Karl-Wagen­feld-Stra­ße“ in „Cla­ra-Schu­mann-Stra­ße“ auf der Tages­ord­nung. Auch die­ser neue Name ist nach dem Umbe­nen­nungs­be­schluss im Rat von den Anwoh­nern aus­ge­sucht worden.

Zwei neue Bushaltestellen im alten Dorf

Der Bezirks­aus­schuss Herdrin­gen sprach sich zudem für die Ein­rich­tung von zwei neu­en Bus­hal­te­stel­len im alten Dorf aus. Die RLG hat­te im Janu­ar in einem zwei­ein­halb­wö­chi­gen Fahr­ver­such die Hal­te­stel­len an der Kreu­zung Wiedmannsweg/Stumpfstraße sowie an der Kir­che getes­tet. Ziel der Ände­rung ist es, das Neu­bau­ge­biet Stern­hel­le-Ost, aber auch die Frei­licht­büh­ne, den Fried­hof und den Wan­der­weg X 1 bes­ser an die Linie C 6 anzu­bin­den. Der Fahr­ver­such ist aus Sicht der RLG erfolg­reich ver­lau­fen. Eine Ände­rung der Rou­te der Linie C 6 ist damit zum Fahr­plan­wech­sel im Juni möglich.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: