- Anzeige -

Heilige drei Könige unterwegs – 16 Sternsinger in Westenfeld auf Tour

König­lich geschmückt, zogen die enga­gier­ten  jun­gen Leu­ten durch den Ort und ver­brei­te­ten nach altem Brauch den Segens­spruch: „20*C+M+B*23“ Chris­tus Man­sio­nem Bene­di­cat – Chris­tus seg­ne die­ses Haus. (Foto: privat)

Sundern/Westenfeld. In Wes­ten­feld mach­ten sich am Sonn­tag 16 Stern­sin­ger unter dem Mot­to „Kin­der stär­ken, Kin­der schüt­zen – in Indo­ne­si­en und welt­weit“ auf den Weg.

In die­sem Jahr steht der Kin­der­schutz im Fokus der Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen 2023. Welt­weit lei­den Kin­der unter Gewalt. Die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on schätzt, dass jähr­lich eine Mil­li­ar­de Kin­der und Jugend­li­che phy­si­scher, sexua­li­sier­ter oder psy­chi­scher Gewalt aus­ge­setzt sind – das ist jedes zwei­te Kind.Die Stern­sin­ger aus der Gemein­de St. Aga­tha Wes­ten­feld wol­len auf Asi­en, der Schwer­punkt­re­gi­on der Stern­sin­ger­ak­ti­on 2023 hin­wei­sen. Das Bei­spiel der ALIT-Stif­tung in Indo­ne­si­en zeigt, wie mit Hil­fe der Stern­sin­ger Kin­der­schutz und Kin­der­par­ti­zi­pa­ti­on geför­dert wer­den kön­nen.In zahl­rei­chen ande­ren Gemein­de zogen eben­falls die Stern­sin­ger zu den Men­schen, um für die ver­schie­de­nen Pro­jek­te für Kin­der in aller Welt zu sammeln.

 

 

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de