- Anzeige -

Haus­be­woh­ner löscht bren­nen­den Trock­ner im Kel­ler sel­ber – Feu­er­wehr zur Kon­trol­le gerufen

Meschede/Wennemen. Die Feu­er­wehr wur­de am frü­hen Diens­tag­abend zur Kon­trol­le in die Stra­ße „Am Lüg­gen­trog“ geru­fen. Dort hat­te ein Trock­ner im Kel­ler gebrannt, den ein Bewoh­ner selbst gelöscht hat. Dar­über infor­miert die Feu­er­wehr Mesche­de in einer Mel­dung auf ihrer Homepage.

Zwei Kame­ra­den unter schwe­rem Atemenschutz

Zum Ein­satz­ort wur­den der Lösch­zug Frei­enohl und die Lösch­grup­pe Wen­ne­men gemein­sam alar­miert. Zwei Kame­ra­den gin­gen unter schwe­rem Atem­schutz in den Kel­ler vor um zu kon­trol­lie­ren, ob auch wirk­lich alles gelöscht wur­de. Anschlie­ßend tru­gen die Kame­ra­den den Trock­ner nebst Wäsche­korb aus dem Kel­ler und lösch­ten die­sen noch ein­mal ab.

(Quel­le: Feu­er­wehr Meschede)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de