- Anzeige -

Hagener Schützen spenden über 2000 Euro für Fazenda

Spendenübergabe in Hagen: Hauptmann Stefan Hegemann, Michaela Fikus, Schützenkönig Meinolf Schröder, Oberst Andreas Kaiser (Foto: Schützenbruderschaft St. Sebastian 1820 e.V.)
Spen­den­über­ga­be in Hagen: Haupt­mann Ste­fan Hege­mann, Michae­la Fikus, Schüt­zen­kö­nig Meinolf Schrö­der, Oberst Andre­as Kai­ser (Foto: Schüt­zen­bru­der­schaft St. Sebas­ti­an 1820 e.V.)

Sun­dern-Hagen. Zu einer Neu­auf­la­ge des vor zwei Jah­ren erst­mals ange­bo­te­nen Senio­ren-Früh­schop­pens hat­te kürz­lich der Vor­stand der Hage­ner Schüt­zen­bru­der­schaft ein­ge­la­den. Oberst Andre­as Kai­ser konn­te zahl­rei­che „Ü65-Schüt­zen­brü­der“ in der Schüt­zen­hal­le rund um die neue The­ke begrüßen.

Beim Früh­schop­pen wur­de auch die Spen­de der Hut­samm­lung vom Schüt­zen­fest-Mon­tag über­reicht. Michae­la Fikus von der Fazen­da da Espe­r­an­ça in Helle­feld nahm die Spen­de der Hage­ner ent­ge­gen und freu­te sich über den statt­li­chen Betrag von 2.140,00 Euro. Die Hage­ner hleb­ten damit beim Schüt­zen­fest den Leit­satz der Fazen­da: „Wer Gemein­schaft lebt, erfährt Freude!“

Michae­la Fikus stell­te dann im Rah­men der Ver­an­stal­tung ihr Pro­jekt vor. Die Fazen­da ste­he 16 jun­gen Men­schen offen, die einen neu­en Lebens­weg begin­nen möch­ten. Zudem bestehe auch für Grup­pen und Ein­zel­per­so­nen die Mög­lich­keit, bei einem Besuch der Faszen­da das Leben der Gemein­schaft kennenzulernen.

Ein wei­te­rer Höhe­punkt des Früh­schop­pens war ein alter Film aus dem Fun­dus des ver­stor­be­nen Hage­ner Pas­tors Wil­helm Kuhn­hen­ne. Hier­bei konn­ten die Schüt­zen­brü­der so man­che Erin­ne­rung aus­tau­schen. Der Hage­ner Senio­ren-Früh­schop­pen soll künf­tig fes­ter Bestand­teil des Ter­min­ka­len­ders der Schüt­zen­bru­der­schaft sein.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de