von

Guter Sai­son­start der Inli­ner des Ski­clubs Sun­dern

Das erfolgreiche Inline-Rennteam des Skiclubs Sundern. (Foto: SCS)

Das erfolg­rei­che Inli­ne-Renn­team des Ski­clubs Sun­dern. (Foto: SCS)

Sundern/Bad Hers­feld. Das Inli­ne Alpin Renn­team des Ski­club Sun­dern star­te­te am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de beim ers­ten Inter­na­tio­na­len Cup-Ren­nen in Bad Hers­feld und konn­te vie­le gute Plät­ze mit nach Hau­se neh­men.

Antho­ny Ril­ling räumt zwei­mal 1. Platz ab

Jüngs­ter im Ren­nen war der erst sechs­jäh­ri­ge Antho­ny Ril­ling, er kämpf­te sich gegen die zwei Jah­re älte­ren in sei­ner Klas­se U8 durch und beleg­te Platz 1. In der Mäd­chen U12 Klas­se erreich­te Cha­nel­le Ril­ling einen super 2. Platz, Jet­te Bör­ger beleg­te Platz 10 und Kim Hen­ke Platz 12. Bei den Jun­gen in die­ser Klas­se erreich­te Lucas Span­ke einen tol­len 5. Platz und Col­lin Ril­ling Platz 9. In der Klas­se U14 m beleg­ten Niklas Hinz und Felix Span­ke die Plät­ze 3 und 4. Die Jüngs­ten star­te­ten zudem noch beim Skit­ty Race, auch hier konn­te Antho­ny Ril­ling nie­mand schla­gen und er freu­te sich zum zwei­ten Male über sei­nen 1. Platz. Die Mäd­chen Jet­te Bör­ger und Kim Hen­ke beleg­ten super Plät­ze 3 und 4.

Am Sonn­tag stand dann die Deut­sche Meis­ter­schaft im Rie­sen­sla­lom an, dort star­te­ten die Geschwis­ter Cha­nel­le und Col­lin Ril­ling für den Ski­club Sun­dern. Lei­der war die­ses ein rei­nes Regen­ren­nen und es war sehr schwer, die­sen Geschwin­dig­keits­sla­lom zu durch­lau­fen. Cha­nel­le stand nach dem ers­ten Lauf auf Platz 1, muss­te sich aber wegen eines klei­nen Fahr­feh­lers im zwei­ten Lauf mit nur 0,16 Sekun­den Rück­stand mit Platz 2 zufrie­den geben. Col­lin beleg­te einen eben­falls sehr guten 5. Platz.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?