- Anzeige -

Grü­ne for­dern: Schu­les­sen muss bes­ser werden!

Arns­berg. „Mit gro­ßer Freu­de“ haben die Grü­nen in Arns­berg die Nach­richt aus dem Schul­mi­nis­te­ri­um in Düs­sel­dorf wahr­ge­nom­men, dass das The­ma Schul­ver­pfle­gung wei­ter fokus­siert wird. „Das unter­stützt unse­re Arbeit vor Ort sehr effek­tiv,“ kom­men­tie­ren Vere­na Ver­spohl und Hans Wulf. Denn „Qua­li­tät in der Schu­le“ bedeu­te auch kon­kret das Schu­les­sen zu thematisieren.

Arns­ber­ger Schu­les­sen soll „aus­ge­wo­gen, regio­nal und bezahl­bar“ sein

2014.02.18.Arnsberg.Logo.Grüne„Unser Ziel ist es, gesun­des und regio­na­les Essen in allen Schu­len zur Ver­fü­gung zu stel­len. Das ist ein wich­ti­ges Hand­lungs­feld für Schul­land­schaf­ten. Die Ernäh­rung der Kin­der darf nicht vom Enga­ge­ment der ein­zel­nen Schu­len abhän­gig sein, son­dern muss sicher gestellt sein. Rich­ti­ge Ernäh­rung ist ein Bil­dungs­ziel und die Gesund­heit der Kin­der das größ­te Gut unse­rer Gesell­schaft. Unse­re Kri­te­ri­en sind klar: aus­ge­wo­gen, regio­nal, bezahl­bar.“ So Ver­spohl in ihrem State­ment. „Ein ers­ter Schritt muss ein kon­kre­tes Bera­tungs- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bot sein. Dann kann die Stadt gemein­sam mit den Schu­len einen Umset­zungs­plan erstel­len. Bes­ten­falls pla­nen natür­lich die Kids mit.“

Land för­dert Ver­net­zungs­stel­le Schul­ver­pfle­gung bis 2016

Die Pres­se­mel­dung aus Düs­sel­dorf zur Fort­füh­rung der Ver­net­zungs­stel­le Schul­ver­pfle­gung NRW:

Schul­ver­pfle­gung ist ein wich­ti­ges Qua­li­täts­merk­mal und Bestand­teil der Schul­kul­tur gewor­den und stellt ein Hand­lungs­feld mit hohem Bera­tungs- und Unter­stüt­zungs­be­darf dar.
Die Ver­net­zungs­stel­le Schul­ver­pfle­gung NRW, ange­sie­delt bei der Ver­brau­cher­zen­tra­le NRW, stellt Fach­in­for­ma­tio­nen und Arbeits­ma­te­ria­li­en rund um das The­ma Schul­ver­pfle­gung und Ernäh­rungs­bil­dung zur Ver­fü­gung und berät Schu­len sowie Schul­trä­ger per­sön­lich vor Ort. Auf Fach­ta­gun­gen, Work­shops und Semi­na­ren bie­tet sie Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten für die Schul­ak­teu­re und beglei­tet zudem den Auf­bau von loka­len, regio­na­len und lan­des­wei­ten Qualitätszirkeln.
Die Lan­des­re­gie­rung NRW sorgt des­halb jetzt mit ver­stärk­tem finan­zi­el­lem Enga­ge­ment dafür, dass die erfolg­rei­che Arbeit der Ver­net­zungs­stel­le wei­ter­ge­führt wer­den kann. So wur­de eine Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung für eine wei­te­re För­der­pe­ri­ode bis Ende Novem­ber 2016 von Schul­mi­nis­te­rin Löhr­mann und Ver­brau­cher­schutz­mi­nis­ter Rem­mel sowie der Ver­brau­cher­zen­tra­le NRW unter­zeich­net. Vom Gesamt­bud­get der Ver­net­zungs­stel­le Schul­ver­pfle­gung NRW über­nimmt die Lan­des­re­gie­rung dann 85 Pro­zent (917.000 Euro).

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de

Adventskalender-Gewinnspiel

Machen Sie mit beim Adventskalender-Gewinnspiel des Blickpunkts. Hinter 24 Türchen verstecken sich Preise im Gesamtwert von über 3.500 Euro, die täglich unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost werden. Und am 24. Dezember wartet der Hauptpreis auf Sie: ein brandneues Apple iPhone 12 vom Systemhaus Hartmann in Sundern.

So einfach nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil:

1. Sie registrieren sich für unseren kostenlosen Blickpunkt-Newsletter und erhalten ab dem kommenden Jahr ausgesuchte Inhalte aus unserer Region per E-Mail.

2. Sie abonnieren unsere Facebook-Seite und teilen den täglich aktuellen Beitrag unseres Adventskalender-Gewinnspiels (optional).