- Anzeige -

Großer Tag für die kleine Heldin Michelle!!!

 

Ehrung für die kleine Heldin Michelle am Iserlohner Floriansdorf: Kindergartenleiterin Nina v. Korff, Sunderns Stadtbrandmeister Peter Risse, Johannes Jostmann von der Stadt Iserlohn, Familie Gromball mit ihrer Michelle, Stefan Müller, Brandschutzerzieher der Feuerwehr Sundern, und  Carsten Malkus, der leiter des Floriansdorfs.
Ehrung für die klei­ne Hel­din Michel­le am Iser­loh­ner Flo­ri­ans­dorf: Kin­der­gar­ten­lei­te­rin Nina v. Korff, Sun­derns Stadt­brand­meis­ter Peter Ris­se, Johan­nes Jost­mann von der Stadt Iser­lohn, Fami­lie Grom­ball mit ihrer Michel­le, Ste­fan Mül­ler, Brand­schutz­er­zie­her der Feu­er­wehr Sun­dern, und Cars­ten Mal­kus, der lei­ter des Floriansdorfs.

Sundern/Iserlohn. Es ist mor­gens um kurz nach neun am Kar­sams­tag die­ses Jah­res. Die letz­ten Oster­vor­be­rei­tun­gen lau­fen in der Woh­nung einer Fami­lie in Sun­dern, als die sie­ben­jäh­ri­ge Michel­le im Ober­ge­schoß Brand­ge­ruch wahr­nimmt. Sie ruft über den Not­ruf 112 die Feu­er­wehr, sagt ihren Eltern Bescheid und sorgt sogar noch dafür, dass die Nach­barn gewarnt wer­den und die­se ihre Woh­nun­gen ver­las­sen. Als der Ret­tungs­dienst noch vor der Feu­er­wehr an der Ein­satz­stel­le ein­trifft, kann die­ser sofort Ent­war­nung geben, da sich kei­ne Per­so­nen mehr in der Brand­woh­nung befin­den und der Leit­stel­le mel­den, dass kei­ne Men­schen in Gefahr sind.
Die bren­nen­de Wasch­ma­schi­ne im Ober­ge­schoß der Woh­nung kann die Feu­er­wehr schnell löschen. „Hät­ten Sie so beson­nen reagiert, geschwei­ge denn ein solch vor­bild­li­ches Ver­hal­ten von einem sie­ben Jah­re alten Kind erwar­tet?“ fragt Sun­derns Feu­er­wehr­chef Peter Risse.

Siebenjährige hatte bei Brandschutzerziehung aufgepasst

Die siebenjährige Michelle Gromball aus Sundern wurde für ihr vorbildliches Verhalten bei einem Waschmaschinenbrand geehrt. (Foto: Feuerwehr Sundern)
Die sie­ben­jäh­ri­ge Michel­le Grom­ball aus Sun­dern wur­de für ihr vor­bild­li­ches Ver­hal­ten bei einem Wasch­ma­schi­nen­brand geehrt. (Foto: Feu­er­wehr Sundern)

Für Michel­le war die­ses Ver­hal­ten, wie sie selbst sagt, selbst­ver­ständ­lich. Im Kin­der­gar­ten hat­te sie noch im letz­ten Jahr an der Brand­schutz­er­zie­hung teil­ge­nom­men, die jedes Jahr für die Kin­der im Vor­schul­al­ter zum Pro­gramm gehört. Die Erzie­he­rin­nen füh­ren die Kin­der an das The­ma „Wie ver­hal­te ich mich im Brand­fall“ her­an. Sie ler­nen, dass nicht nur das Feu­er, son­dern beson­ders auch der Brand­rauch gefähr­lich ist und die Feu­er­wehr über die Not­ruf­num­mer 112 geru­fen wird. Bei einem anschlie­ßen­den Besuch bei der Feu­er­wehr wer­den die­se wich­ti­gen The­men noch­mal ver­tieft. Feu­er­wehr­leu­te zei­gen an einem Modell­haus„ wie sich Brand­rauch aus­brei­tet, und üben mit den Kin­dern, wie sie einen ver­rauch­ten Raum noch ver­las­sen kön­nen. Auch das Abset­zen eines Not­rufs wird simu­liert und mit den Kin­dern geübt. Eine Besich­ti­gung der Feu­er­wa­che, bei der das obli­ga­to­ri­sche Was­ser­sprit­zen mit dem Feu­er­wehr­schlauch natür­lich mit zum Pro­gramm gehört, run­det den Tag ab.

Johannes-Kindergarten im Iserlohner Floriansdorf

Fernsehen, Radio und Lokalpresse interessierten sich für die kleine Heldin aus Sundern. (Foto. Feuerwehr Sundern)
Fern­se­hen, Radio und Lokal­pres­se inter­es­sier­ten sich für die klei­ne Hel­din aus Sun­dern. (Foto: Feu­er­wehr Sundern)

Für die Kin­der des katho­li­schen Kin­der­gar­tens St. Johan­nes in Sun­dern steht zum Abschluss der Brand­schutz­er­zie­hung sogar noch ein Aus­flug zum Flo­ri­ans­dorf der Feu­er­wehr Iser­lohn an, wo der gesam­te The­men­be­reich rund um die Brand­schutz­er­zie­hung in einer extra für die­sen Zweck ange­leg­ten Minia­tur­stadt kind­ge­recht ver­mit­telt wer­den kann. Im Flo­ri­ans­dorf der Feu­er­wehr Iser­lohn wur­de die klei­ne Hel­din aus Sun­dern jetzt für ihr vor­bild­li­ches Ver­hal­ten geehrt. Hier­zu waren sogar Repor­ter der Lokal­zeit des WDR, von Radio MK sowie der ört­li­chen Pres­se erschie­nen. Als Dan­ke­schön für ihr vor­bild­li­ches Ver­hal­ten über­reich­te Johan­nes Josef Jost­mann, der Lei­ter des Kul­tur­bü­ros der Stadt Iser­lohn, Michel­le einen Gut­schein für den Besuch einer Thea­ter­auf­füh­rung mit ihrer Fami­lie im Iser­loh­ner Parktheater.

Cars­ten Mal­kus, Lei­ter des Flo­ri­ans­dor­fes der Feu­er­wehr Iser­lohn, und Ste­fan Mül­ler, Brand­schutz­er­zie­her der Feu­er­wehr Sun­dern,  freu­ten sich, dass ihre Bemü­hun­gen im
Bereich der Brand­schutz­er­zie­hung solch posi­ti­ve Früch­te tra­gen. „Ein tol­ler Erfolg der zeigt, wie wich­tig die Brand­schutz­er­zie­hung bereits im Vor­schul­al­ter ist!“ waren sich Nina von Korff, Lei­te­rin des katho­li­schen Kin­der­gar­tens St. Johan­nes und Sun­derns Stadt­brand­meis­ter Peter Ris­se einig.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de