Grillkohle verursacht Waldbrand in Sundern

Sundern/Stemel. Im Bereich des Höhen­we­ges, der Ste­mel mit Wen­nig­loh ver­bin­det, brann­te am Frei­tag gegen 6 Uhr eine ca. 5000 qm gro­ße Wald­flä­che. Dort hat­ten das Unter­holz und klei­ne­re Bäu­me Feu­er gefan­gen. Eine Spa­zier­gän­ge­rin hat­te den Brand bemerkt und die Feu­er­wehr alarmiert.

Nach­dem der Brand gelöscht war ‚konn­te fest­ge­stellt wer­den, dass sich Unbe­kann­te im Bereich einer Baum­wur­zel einen Unter­stand gebaut hat­ten. Im Bereich des Unter­stan­des konn­te eine Feu­er­stel­le und ein Grill­rost auf­ge­fun­den wer­den. Die Glut der Feu­er­stel­le wur­de auf­grund des vor­herr­schen­den Win­des in das Unter­holz ver­teilt, wel­ches dann ange­fan­gen hat zu brennen.

Täter­hin­wei­se lie­gen bis­lang nicht vor. Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Sun­dern unter der 02933 / 90 200.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: