- Anzeige -

Gottesdienst in 453 Meter Höhe auf Spitzem Kahlenberg

Gottesdienst am Heimkehrerkreuz auf dem Spitzen Kahlenber. (Foto: St. Pankratius)
Got­tes­dienst am Heim­keh­rer­kreuz auf dem Spit­zen Kah­len­berg. (Foto: St. Pankratius)

Sto­ckum. „Gott ganz nah sein“ – das gelang am Sonn­tag der St. Pan­kra­ti­us-Gemein­de Sto­ckum am Heim­keh­rer­kreuz auf dem Spit­zen Kah­len­berg in 453 Meter Höhe. Bei schöns­tem Wet­ter fiel den vie­len Besu­chern der stei­le Auf­stieg auf den Gip­fel ober­halb von Sto­ckum aber nicht sehr schwer. Schon seit über 20 Jah­ren wird in die­ser außer­ge­wöhn­li­chen Früh­mes­se dem zwei­ten Patron der Sto­cku­mer Schüt­zen­bru­der­schaft, dem hl. Johan­nes Nepo­muk, gedacht. Der Prä­ses der Bru­der­schaft, Pas­tor Josef Pohl­mey­er, zele­brier­te die Mes­se und der Musik­ver­ein Sto­ckum beglei­te­te die Eucha­ris­tie­fei­er. Anschlie­ßend ser­vier­ten die Vor­stands­frau­en allen Teil­neh­mern ein lecke­res Früh­stück mit hei­ßem Kaf­fee, Tee oder Kakao und appe­tit­li­chen Schnittchen.

Reges Treiben beim Frühstück nach dem Gottesdienst. (Foto: St. Pankratius)
Reges Trei­ben beim Früh­stück nach dem Got­tes­dienst. (Foto: St. Pankratius)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de