„Got to dance“ mit Streetdance-Gruppe aus Neheim

Die "Danceroom - Streetdance Group" trainiert im Neheimer "Dance Chop" und zeigt ihr Können in der Fernsehshow "Got to dance". Foto: © SAT.1/ProSieben/Willi
Die „Dan­cer­oom – Street­dance Group“ trai­niert im Nehei­mer „Dance Chop“ und zeigt ihr Kön­nen in der Fern­seh­show „Got to dance“. Foto: © SAT.1/ProSieben/Willi

Neheim. Wenn ab dem 17. Juli die zwei­te Staf­fel der Pro­Sie­ben- und SAT.1‑Erfolgsshow „Got to Dance“ läuft, dann sind auch Arns­ber­ger am Start. Ali Cho­pan, Inha­ber vom „Dance Chop“, der ehe­ma­li­gen Tanz­schu­le Thie­le – in Neheim, ist Grün­der und Lei­ter der „Dan­cer­oom – Street­dance Group“, die 19 Mit­glie­der zwi­schen 11 und 27 Jah­ren aus Arns­berg sowie aus Beckum und Pader­born hat und sich in der Auf­takt­show präsentiert.

Vom Tanzen können sie nie genug bekommen

Ali Cho­pan beschreibt sei­ne Grup­pe so: „Tan­zen ist für die 19 „Dance-Room“ Mit­glie­der wie Eis­creme an einem hei­ßen Som­mer­tag – davon kann man nie genug krie­gen. Die Grup­pe hat sich extra für „Got to Dance“ zusam­men gefun­den. Am liebs­ten las­sen sie sich von Kino­fil­men und Block­bus­tern inspi­rie­ren. Durch die Wahl von dra­ma­ti­schen und unter­halt­sa­men Songs stei­gern sie die Span­nung beim Publi­kum und ihre Tanz­ge­schwin­dig­keit und ent­füh­ren damit die Zuschau­er und die Jury in ihren eige­nen Action-Film. Das jüngs­te „Dance-Room“-Mitglied heißt Gioia und sie ist 11 Jah­re alt.“ Mit von der par­tie sind auch Ange­la Lang sowie  Cho­reo­graph Juli­an Hal­kiew, die bei­de auch im dance Chop in Neheim unterrichten.

„Got to dance“ wird mode­riert von Johan­na Klum.  „Take That“-Star Howard Donald (46), Star-Cho­reo­gra­fin Nikea­ta Thomp­son (33) und Enter­tai­ne­rin Pali­na Rojin­ski (29) als Jury suchen wie­der Deutsch­lands bes­ten Dance Act – don­ners­tags auf Pro­Sie­ben und frei­tags in SAT.1.

Ter­min: „Got to Dance“ 2014 – ab Don­ners­tag, 17. Juli 2014 auf Pro­Sie­ben und Frei­tag, 18. Juli 2014 in SAT.1, jeweils um 20.15 Uhr

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: