von

Glo­cken der Nehei­mer Pau­lus­kir­che schla­gen künf­tig in Schwe­rin

Die Pau­lus­kir­che ist als Got­tes­haus inzwi­schen ent­wid­met. (Foto: Ev. KG Neheim)

Neheim/Schwerin. Das Pres­by­te­ri­um der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Neheim hat beschlos­sen, die Glo­cken der am 28. Okto­ber 2018 ent­wid­me­ten Pau­lus­kir­che an die Evan­ge­lisch-Luthe­ri­sche Kir­chen­ge­mein­de Pauls­kir­che in Schwe­rin als Geschenk zu über­ge­ben. Es ist vor­ge­se­hen, die fünf Glo­cken am 12. Juni gegen 15 Uhr mit einem Kran aus dem Glo­cken­turm der Pau­lus­kir­che zu holen und auf einen Last­wa­gen abzu­las­sen. Dies geschieht fach­män­nisch durch eine Spe­zi­al­fir­ma. Die Demon­ta­ge und Trans­port­kos­ten der Glo­cken trägt die Gemein­de aus der Lan­des­haupt­stadt von Meck­len­burg-Vor­pom­mern.

Luthers Tede­um als Inschrift

Die Glo­cken der Pau­lus­kir­che wur­den von dem lang­jäh­ri­gen Pfar­rer der Kir­che Wer­ner Büh­ner wie folgt beschrie­ben: „Das Geläut der Pau­lus­kir­che besteht aus fünf Glo­cken mit einem Gesamt­ge­wicht von 35,5 Zent­nern. Die schwers­te Glo­cke hat ein Gewicht von 12,5 Zent­nern und einen Durch­mes­ser von 1,02 Meter. Ihre Inschrift lau­tet: ‚Ehre sei dem Vater und dem Soh­ne und dem Hei­li­gen Geist. Pau­lus­kir­che Neheim.’ Die vier ande­ren Glo­cken haben Wor­te des Apos­tels Pau­lus als Inschrift. Die Töne aller Glo­cken erge­ben zusam­men den Anfang des Lie­des ‚Herr Gott, dich loben wir. Herr Gott wir dan­ken Dir’, das Tede­um von Mar­tin Luther.”

„Nun wird die­ses Lied in Schwe­rin erklin­gen. Das Pres­by­te­ri­um der ev. Kir­chen­ge­mein­de Neheim und alle Kir­chen­mit­glie­der hof­fen, mit ihrem Geschenk der Gemein­de in Schwe­rin eine Freu­de gemacht zu haben”,  so Karl Georg Wuschan­sky, Öffent­lich­keits­be­au­trag­ter der Nehei­mer Kir­chen­ge­mein­de.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung Evang. Kir­chen­ge­mein­de Neheim)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?