- Anzeige -

Gesund­heits- und Kran­ken­pfle­ge­aus­bil­dung erfolg­reich in Teil­zeit abgeschlossen

Neheim/Kreis. 17 Pfle­ge­schü­le­rin­nen und Schü­ler haben jetzt im Kai­ser­haus, dem Arns­ber­ger Stand­ort der vom Kli­ni­kum Hoch­sauer­land und dem Cari­tas­ver­band Arns­berg- Sun­dern getra­ge­nen Bil­dungs­aka­de­mie für Gesund­heits- und Sozi­al­wirt­schaft Hoch­sauer­land gGmbH, ihre Gesund­heits- und Kran­ken­pfle­ge­aus­bil­dung erfolg­reich abge­schlos­sen. Dar­über infor­miert das Kli­ni­kum Hoch­sauer­land in einer Mel­dung an die Öffentlichkeit.

Gesund­heits- und Krankenpflegeausbildung

Ins­ge­samt 13 Pfle­ge­schü­le­rin­nen und Schü­ler absol­vier­ten ihre Aus­bil­dung dabei in Teil­zeit­form. Die Teil­zeit­aus­bil­dung bie­tet auch Men­schen mit Erzie­hungs­ver­ant­wor­tung und allen, für die eine klas­si­sche Voll­zeit­aus­bil­dung nicht in Fra­ge kommt, die Mög­lich­keit einer regu­lä­ren Aus­bil­dung, jedoch über vier statt drei Jah­re. Bei redu­zier­ter Wochen­ar­beits­zeit ist die Teil­zeit­aus­bil­dung kon­se­quent fami­li­en­ori­en­tiert aus­ge­rich­tet. Die Aus­bil­dungs­in­hal­te sind iden­tisch mit der Vollzeitausbildung.

Teil­zeit­aus­bil­dung über vier Jahre

Hin­ter allen Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten liegt eine anspruchs­vol­le, span­nen­de und abwechs­lungs­rei­che Aus­bil­dung mit 2.100 Stun­den Theo­rie sowie 2.500 Stun­den mit Pra­xis­ein­sät­zen in ver­schie­de­nen Sta­tio­nen und Fach­ab­tei­lun­gen des Kli­ni­kums Hoch­sauer­land sowie exter­nen Ein­rich­tun­gen. Hei­de­lo­re Les­sig, Schul­lei­te­rin der Bil­dungs­aka­de­mie, gra­tu­lier­te den frisch­exami­nier­ten Pfle­ge­ex­per­ten im Namen des gan­zen Kol­le­gi­ums und mach­te deut­lich „Ich freue mich, dass wir in der Bil­dungs­aka­de­mie die­se beson­de­re Aus­bil­dungs­mög­lich­keit anbie­ten kön­nen. Sie wären ansons­ten nicht für die Pfle­ge zu gewin­nen gewesen“.

17 frisch exami­nier­te Pfle­ge­fach­kräf­te freu­ten sich über ihre erfolg­rei­chen Examen. Foto: Kli­ni­kum Hochsauerland

Die Examens­frei­er fand pan­de­mie­be­dingt als online Video­mee­ting statt

Das Examen nach Teil­zeit­aus­bil­dung bestan­den haben: Julia Aja­zi, Sobai­da Ari­bi, Nan­ja Fran­ke, Ramo­na Frie­ling­haus, Miri­am Höge­low, Sven­ja Hoh­mann, Win­nie Wan­za Gie­bel, Mari­na Klen­ter, Chris­ti­ne Krick, Danie­la Leber, Han­na Lucas, Otti­lia Rich­ter, Jac­que­line Zil­ger. Das Examen nach Voll­zeit­aus­bil­dung bestan­den haben: Pia Brin­ker, Anto­nel­la Cosen­ti­no, Vanes­sa Kirsch, Sabri­na Polyga.

Bewer­bun­gen für 2021 sind bereits möglich

Die nächs­ten Aus­bil­dungs­kur­se in der Pfle­ge star­ten jeweils zum 1. April, 1. August und zum 1. Okto­ber. Inter­es­sier­te kön­nen sich unter Tel. 02932 / 980–248140 oder www.klinikum-hochsauerland.de/ausbildung infor­mie­ren und bewerben.

(Quel­le: Kli­ni­kum Hochsauerland)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de