- Anzeige -

Gesetz in Kraft: Bund und Land hel­fen Kom­mu­nen bei aus­ge­fal­le­ner Gewerbesteuer

Arnsberg/Kreis/Land. Der Bund und das Land Nord­rhein-West­fa­len haben beschlos­sen, den Städ­ten und Gemein­den für durch die Coro­na-Pan­de­mie ent­gan­ge­ne Gewer­be­steu­er­ein­nah­men einen Aus­gleich zukom­men zu las­sen. Mit dem am 8. Dezem­ber in Kraft getre­te­nen Gewer­be­steu­er­aus­gleichs­ge­setz Nord­rhein-West­fa­len hat die Lan­des­re­gie­rung eine Rechts­grund­la­ge für die Ver­tei­lung der zur Ver­fü­gung ste­hen­den Aus­gleichs­mit­tel des Bun­des und des Lan­des an die Kom­mu­nen geschaf­fen und damit die zuvor beschlos­se­ne bun­des­ge­setz­li­che Rege­lung umge­setzt. Dar­über infor­miert die Pres­se­stel­le der Bezirks­re­gie­rung Arnsberg.

Gewer­be­steu­er­aus­gleichs­ge­setz in Kraft getreten

Der Bund hat den Län­dern mit dem Gesetz zum Aus­gleich von Gewer­be­steu­er­min­der­ein­nah­men in Fol­ge der COVID-19-Pan­de­mie ins­ge­samt 6,134 Mil­li­ar­den Euro zur Ver­fü­gung gestellt. Den auf Nord­rhein-West­fa­len ent­fal­len­den Betrag in Höhe von 1,381 Mil­li­ar­den Euro hat die Lan­des­re­gie­rung auf ins­ge­samt 2,72 Mrd. Euro auf­ge­stockt. Die Ver­tei­lung des auf die jewei­li­ge Gemein­de ent­fal­len­den Anteils an dem ins­ge­samt zur Ver­fü­gung ste­hen­den Gesamt­be­trag erfolgt nach einem vom Land­tag Nord­rhein-West­fa­len beschlos­se­nen Berech­nungs­schlüs­sel. Der Aus­gleich wird je zur Hälf­te von Bund und den Län­dern finanziert.

Stadt Arns­berg erhält 10.8 Mil­lio­nen Euro

Die Beträ­ge sind am Mon­tag (14. Dezem­ber) an die Kom­mu­nen aus­ge­zahlt wor­den. Auf den Regie­rungs­be­zirk Arns­berg ent­fal­len dabei ins­ge­samt 461.505.814 Euro. Die Stadt Arns­berg hat dem­nach 13.566.513 Mil­lio­nen Euro bekom­men. Die Städ­te Mesche­de und Sun­dern haben 648.677 Tsd. Euro bzw. 10.807523 Mil­lio­nen Euro erhal­ten. Ins­ge­samt sind nach einer Lis­te der Bezirks­re­gie­rung 47.982.936 Mil­lio­nen Euro nach dem Gewer­be­steu­er­aus­gleichs­ge­setz in den Hoch­sauer­land­kreis geflossen.

(Quel­le: Bezirks­re­gie­rung Arnsberg)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de