- Anzeige -

Gerd Stütt­gen: „Erhalt des Lan­des­stra­ßen­net­zes hat wei­ter Vorrang“

Straßenschäden. (Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de)
Stra­ßen­schä­den. (Foto: Thor­ben Wen­gert / pixelio.de)

Arns­berg. „Der Erhalt des Lan­des­stra­ßen­net­zes hat wei­ter Vor­rang.“ Das sagt Gerd Stütt­gen, Bür­ger­meis­ter­kan­di­dat der Arns­ber­ger SPD und Mit­glied im Vor­stand der HSK-SPD. „Der Zustand unse­rer Lan­des­stra­ßen ist an vie­len Stel­len besorg­nis­er­re­gend. Des­halb hat der Erhalt auch wei­ter­hin Vor­rang vor dem Neu­bau. Dies macht das Erhal­tungs­pro­gramm der Lan­des­re­gie­rung für das Jahr 2014 wie­der deut­lich. Mit der Stra­ßen­bau­po­li­tik hat die SPD-geführ­te Lan­des­re­gie­rung dafür gesorgt, dass die Mit­tel für die Erhal­tung von Lan­des­stra­ßen seit dem Jahr 2010 von 73 Mio. Euro schritt­wei­se auf nun­mehr 90,5 Mio. Euro erhöht wor­den sind.

3,6 Mil­lio­nen flie­ßen 2014 in den HSK

Gerd Stüttgen, SPD-Bürgermeisterkandidat in Arnsberg (Foto: SPD)
Gerd Stütt­gen, SPD-Bür­ger­meis­ter­kan­di­dat in Arns­berg (Foto: SPD)

Damit, so Stütt­gen wei­ter, wird sicher­ge­stellt, dass einer wei­te­ren Ver­schlech­te­rung unse­res Lan­des­stra­ßen­net­zes ent­ge­gen­ge­wirkt wird. Der Inves­ti­ti­ons­stau hin­sicht­lich des 12.800 Kilo­me­ter lan­gen Lan­des­stra­ßen­net­zes mit sei­nen zahl­rei­chen Brü­cken soll auf­ge­löst wer­den. Der Grund­satz ‚Erhalt vor Neu­bau‘ bleibt daher auch in den kom­men­den Jah­ren ziel­füh­rend für die Ver­kehrs­in­fra­struk­tur­po­li­tik. So wer­den von den 90,5 Mio. Euro in die­sem Jahr immer­hin 3,6 Mio. Euro für elf Ein­zel­maß­nah­men in den HSK flie­ßen. Im Ein­zel­nen sind fol­gen­de Maß­nah­men vorgesehen:
  1. L 519 Sun­dern-Endorf 0,25 Mio. €
  2. L 519 Sun­dern-Ste­mel 0,10 Mio. €
  3. L 537 Arns­berg-Hol­zen 0,27 Mio. €
  4. L 686 Sun­dern-Helle­feld 0,75 Mio. €
  5. L 687 Sun­dern-Ame­cke 0,38 Mio. €
  6. L 740 Schmal­len­berg-Böde­feld 0,70 Mio. €
  7. L 742 Siedlinghausen/Winkhausen 0,40 Mio. €
  8. L 743 Meschede/Heinrichsthal 0,30 Mio. €
  9. L 743 Ols­ber­g/­Bruch­hau­sen-Bri­lon-Wald 0,25 Mio. €
  10. L 870 Marsberg/Behringhausen 0,10 Mio. €
  11. L 915 Meschede/Wehrstapel 0,10 Mio. €

„Mit­tel­fris­ti­ges Ziel bleibt gemäß der Emp­feh­lung des Lan­des­rech­nungs­ho­fes, jähr­lich 100 Mio. Euro für die Erhal­tung unse­rer Lan­des­stra­ßen und ‑brü­cken zur Ver­fü­gung zu stel­len. Des­halb wird Düs­sel­dorf die Stra­ßen­er­hal­tungs­po­li­tik schritt­wei­se fort­set­zen“, so Gerd Stütt­gen weiter.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur HSK-SPD unter www.hsk-spd.de

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de