- Anzeige -

Geldautomatensprengung in Marsberg: Polizei stellt Fluchtwagen in Scheune sicher

Kreis/Marsberg. Wie bereits von der Poli­zei berich­tet, kam es am frü­hen Diens­tag­mor­gen gegen 2:30 Uhr zu einer Geld­au­to­ma­ten­spren­gung in Mars­berg-West­heim. Im Lau­fe der Ermitt­lun­gen mel­de­te sich am Diens­tag ein Zeu­ge bei der Poli­zei. In sei­ner Scheu­ne stand ein schwar­zer BMW der 3er-Serie. Das mel­det die Poli­zei Hochsauerlandkreis.

Zeuge hatte sich bei der Polizei gemeldet

Die Scheu­ne liegt in der Ver­län­ge­rung des Pül­l­wegs, in der Nähe des Wan­der­park­platz Mei­er­berg. Bei dem Auto han­delt es sich ver­mut­lich um das Flucht­fahr­zeug der Täter. Das zurück­ge­las­se­ne Flucht­fahr­zeug wur­de durch die Poli­zei sicher­ge­stellt. Im Bereich der Scheu­ne sind die Auto­ma­ten­auf­spren­ger ver­mut­lich in ein wei­te­res Flucht­fahr­zeug gestiegen.

Täter könnten in weiteres Fluchtfahrzeug gestiegen sein

Ermitt­lun­gen erga­ben, dass der BMW sowie die ange­brach­ten Kenn­zei­chen in der Tat­nacht aus einer Auto­werk­statt an der West­hei­mer Stra­ße ent­wen­det wur­den. Die Täter hat­ten eine Tür zum Werk­statt­bü­ro auf­ge­bro­chen. Aus dem Gebäu­de ent­wen­de­ten sie den Fahr­zeug­schlüs­sel und die Kennzeichen.

Polizei bittet um Hinweise

Die Poli­zei bit­tet um Hin­wei­se. Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen in der Nacht zum Diens­tag im Bereich der West­hei­mer Stra­ße oder im Bereich des Pül­l­wegs auf­ge­fal­len. Wer kann Anga­ben zu dem ent­wen­de­ten 3er-BMW machen. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Mars­berg unter der Tele­fon­num­mer 02992 / 90203711 in Ver­bin­dung zu setzen.

(Quel­le: Poli­zei Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de