- Anzeige -

Ganz viel Luther

Bodo Mei­er, Pfar­rer aus Her­scheid, spielt und lebt Mar­tin Luther im Luther-Pro­jekt. Foto: Hans-Albert Limbrock

Meschede/Arnsberg/Soest. Ganz viel Luther, ganz viel Musik, ein biss­chen Poli­tik und ein biss­chen Phi­lo­so­phie. Das ist die Mix­tur für den Fest­akt zum Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um, zu dem die bei­den Kir­chen­krei­se Arns­berg und Soest gemein­sam am Sams­tag, 18. Febru­ar ab 15.30 Uhr ins Kir­chen­zen­trum nach Mesche­de einladen.

Festakt der Kirchenkreise zum Reformationsjubiläum

Kir­chen­mu­sik­di­rek­tor Gerd Wei­mar aus Arns­berg hat die musi­ka­li­sche Lei­tung beim Luther-Projekt.Foto: Hans-Albert Limbrock

Im Mit­tel­punkt steht dabei noch ein­mal das „Luther-Pro­jekt“. Das musi­ka­li­sche  Schau­spiel hat bereits Ende Okto­ber ver­gan­ge­nen Jah­res in der Soes­ter Wie­sen­kir­che eine glanz­vol­le Pre­mie­re erlebt. Über hun­dert Mit­wir­ken­de – Chö­re, Schau­spie­ler und Musi­ker – aus den bei­den Kir­chen­krei­sen insze­nie­ren unter Lei­tung von Kir­chen­mu­sik­di­rek­tor Gerd Wei­mar aus Arns­berg ein­drucks­voll das Leben von Mar­tin Luther. Beginn der zwei­stün­di­gen Auf­füh­rung im Kir­chen­zen­trum ist um 19.30 Uhr. Der Ein­tritt hier­zu ist zwar frei, aber es ist uner­läss­lich, sich unter  tickets@stiftungkirchenmusik.de regis­trie­ren und damit Kar­ten reser­vie­ren zu las­sen. Die Kar­ten müs­sen dann am 18. Febru­ar bis 15 Minu­ten vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn abge­holt werden.

Festvortrag von Norbert Lammert

Auf­takt zum Fest­akt ist zuvor um 15.30 Uhr ein Steh­ca­fé. Dar­an schließt sich um 16 Uhr die Begrü­ßung durch die bei­den Super­in­ten­den­ten Alfred Ham­mer und Die­ter Tomet­ten an. Pro­fes­sor Dr. Albrecht Beu­tel beschäf­tigt sich ab 16.15 Uhr in sei­nem Vor­trag mit dem The­ma „Unser Luther? –  Bild und Bedeu­tung Luthers im säku­la­ren Geschichts­ver­ständ­nis“. „Refor­ma­ti­on und Poli­tik – Reli­gi­on als per­sön­li­che und öffent­li­che Ange­le­gen­heit“ hat Bun­des­tags­prä­si­dent Pro­fes­sor Dr. Nor­bert Lam­mert sei­nen Fest­vor­trag beti­telt, der um 17 Uhr beginnt. An die Vor­trä­ge schließt sich eine Dis­kus­si­on an, die Albert Henz, Theo­lo­gi­scher Vize­prä­si­dent der Evan­ge­li­schen Kir­che von West­fa­len, lei­ten wird.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de