- Anzeige -

Fußgänger wird nach Streit bei Verkehrsunfall in Sundern schwer verletzt

Sun­dern. Am Sams­tag-Vor­mit­tag, gegen 09.30 Uhr, kam es zu einem Ver­kehrs­un­fall, bei dem ein 36-jäh­ri­ger Fuß­gän­ger aus Sun­dern schwer ver­letzt wur­de. Vor­aus­ge­gan­gen war ein Streit mit einem bis­lang unbe­kann­ten Pkw-Fah­rer auf einem Wirt­schafts­weg ober­halb von Sun­dern-Sel­sche­de. Nach dem Streit wen­de­te die­ser sei­nen Pkw und fuhr rück­wärts gegen den Fuß­gän­ger. Anschlie­ßend flüch­te­te er von der Unfallstelle.

Bei dem Pkw soll es sich um einen dunk­len Ford Mon­deo han­deln. Das Kenn­zei­chen konn­te nicht abge­le­sen wer­den. Der Fah­rer soll männ­lich, ca. 50 Jah­re alt gewe­sen sein und soll eine Halb­glat­ze mit dun­kel­brau­nen, kur­zen Haa­ren haben. Der Fuß­gän­ger wur­de in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Lebens­ge­fahr besteht nicht. Hin­wei­se zu dem flüch­ti­gen Fahr­zeug nimmt die Poli­zei in Sun­dern unter, Tel.: 02933–90200, entgegen.

 

 

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de