von

Füh­rung über Möhne­fried­hof mit neu­en Sta­tio­nen

Neheim. Neheim aus einer ande­ren Per­spek­ti­ve ken­nen­ler­nen, dass ist am 22. Juni 2019 bei einer öffent­li­chen Füh­rung über den alten Nehei­mer Möhne­fried­hof mög­lich. Der Hei­mat­bund Neheim-Hüs­ten bie­tet in Koope­ra­ti­on mit dem Ver­kehrs­ver­ein Arns­berg Inter­es­sier­ten die Gele­gen­heit, anhand der Grä­ber nam­haf­ter Unter­neh­mer des 19. und 20. Jahr­hun­derts sowie bekann­ter Nehei­mer Per­sön­lich­kei­ten einen ande­ren Blick­win­kel auf die Geschich­te der Stadt zu gewin­nen. Der Gang ist somit ein Streif­zug durch die Nehei­mer Indus­trie- und Stadt­ge­schich­te. Im Ver­gleich zu frü­he­ren Füh­run­gen wer­den bei die­sem Rund­gang neue Grä­ber vor­ge­stellt und in die Geschich­te ein­ge­ord­net. Treff­punkt ist um 15 Uhr am Ein­gang Möhne­st­ra­ße. Erwach­se­ne zah­len für die Teil­nah­me vier Euro.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?