- Anzeige -

Fried­helm Wal­ter FDP-Spit­zen­kan­di­dat für Kreis­tag

  Die FDP-Kreistagskandidaten: von links nach rechts Josef  Mühlenbein, Sebastian Plenkers, Renate Niemand, Friedhelm Walter,  Dorothee Thiele und Walter Niggemann. (Foto: FDP)

Die FDP-Kreis­tags­kan­di­da­ten: von links nach rechts Josef Müh­len­bein, Sebas­ti­an Ple­nkers, Rena­te Nie­mand, Fried­helm Wal­ter, Doro­thee Thie­le und Wal­ter Nig­ge­mann. (Foto: FDP)

Hoch­sauer­land­kreis. Beim Kreis- und Kreis­wahl­par­tei­tag der FDP in Best­wig ging der Kreis­vor­sit­zen­de und ehe­ma­li­ge Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Hans-Wer­ner Ehren­berg in einem kur­zen Rück­blick auf die Situa­ti­on der Bun­des­par­tei nach der ver­lo­re­nen Wahl ein. Grund­la­ge eines erfolg­rei­chen Wie­der­ein­zugs in den Bun­des­tag sei eine star­ke Basis, für die mit den heu­ti­gen Wah­len güns­ti­ge Vor­aus­set­zun­gen geschaf­fen wer­den soll­ten.

Hans-Wer­ner Ehren­berg bleibt FDP-Kreis­vor­sit­zen­der

Der Kreis­par­tei­tag bestä­tig­te im wesent­li­chen den bis­he­ri­gen Kreis­vor­stand. Vor­sit­zen­der bleibt Hans-Wer­ner Ehren­berg aus Sun­dern. Als stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de wur­den Josef Müh­len­bein aus Bri­lon und Ulrich Kah­ler aus Arns­berg gewählt. Schatz­meis­ter bleibt Fried­helm Wal­ter aus Arns­berg. Wei­ter im Vor­stand sind Schrift­füh­rer Gert Vir­nich aus Mesche­de und die Bei­sit­zer Carl-Juli­us Cro­nen­berg, Tobi­as Fre­se, bei­de aus Arns­berg, Wal­ter Nig­ge­mann aus Mede­bach und Rüdi­ger Reb­bert aus Win­ter­berg.

FDP stellt kei­nen eige­nen Land­rats­kan­di­da­ten auf

Beim anschlie­ßen­den Kreis­wahl­par­tei­tag wur­den 27 Kan­di­da­ten für die Wahl­krei­se in den Städ­ten und Gemein­den gewählt. Für die Reser­ve­lis­te des zukünf­ti­gen Kreis­tags wur­den in Ein­zel­wahl auf­ge­stellt:

  • Platz 1 Fried­helm Wal­ter – Arns­berg, Vor­sit­zen­der Kreis­tags­frak­ti­on
  • Platz 2 Gert Vir­nich – Mesche­de, Kreis­tags­mit­glied
  • Platz 3 Josef Müh­len­bein – Bri­lon, Kreis­tags­mit­glied
  • Platz 4 Rüdi­ger Feh­ling – Sun­dern, Kreis­tags­mit­glied
  • Platz 5 Wal­ter Nig­ge­mann – Mede­bach, Kreis­tags­mit­glied
  • Platz 6 Rena­te Nie­mand – Arns­berg
  • Platz 7 Sebas­ti­an Ple­nkers – Bri­lon
  • Platz 8 Doro­thee Thie­le – Sun­dern

Der Kreis­wahl­par­tei­tag hat bestä­tigt, dass kein eige­ner Land­rats­kan­di­dat auf­ge­stellt wird.  Fried­helm Wal­ter stell­te nach den Wah­len zen­tra­le Aus­sa­gen im Wahl­pro­gramm vor: Die FDP im Hoch­sauer­land­kreis tritt selbst­be­wusst als eigen­stän­di­ge Par­tei zur Kreis­tags­wahl an.Leitlinien des Han­delns blei­ben unver­än­dert finanz­po­li­ti­sche Soli­di­tät, Auf­ga­ben­kri­tik und Trans­pa­renz in Ent­schei­dun­gen. Das Kreis­wahl­pro­gramm wur­de im Ent­wurf zur Kennt­nis genom­men. Im wei­te­ren Ver­fah­ren sind Betei­li­gun­gen der Par­tei­mit­glie­der, aber auch der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger im Hoch­sauer­land­kreis vor­ge­se­hen. Der Pro­gramm­ent­wurf kann unter www.fdp-hsk.de ein­ge­se­hen wer­den.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de