- Anzeige -

Frei­tag lan­ge Kul­tur­nacht beim Kunst­ver­ein Arns­berg: Aus­stel­lung und Gespräch

Arns­berg. Der Kunst­ver­ein Arns­berg lädt für kom­men­den Frei­tag, 31. August, zu einer lan­gen Kul­tur­nacht ein. Das Pro­gramm ist viel­sei­tig.

# 17 Uhr  Licht­haus & Kunst­ver­ein Arns­berg // Kura­to­ren­füh­rung durch die aktu­el­len Aus­stel­lun­gen „Kris­ti­na Ber­ning. Echo und Rau­kan“ und „Mount Ana­lo­gue“

Die Füh­rung star­tet 17 Uhr am Licht­haus Arns­berg. Die Füh­rung durch den Kunst­ver­ein Arns­berg ist auf max. 14 Per­so­nen beschränkt. Wir besu­chen die Aus­stel­lungs­räu­me gemäß der Hygie­ne­vor­schrif­ten mit Mund­schutz und bit­ten vor­ab um Anmel­dung mit Anga­be der per­sön­li­chen Daten (Adres­se, Mail-Adres­se, Tel.-Nr.) unter: kontakt@kunstverein-arnsberg.de

Per­pe­tu­al Archi­ve

# 20 Uhr  Kul­tur­schmie­de Arns­berg // Per­for­mance „Per­pe­tu­al Archi­ve“ von Ana Les­sing Men­ji­bar

Am 31. Juli fin­det die ers­te Auf­füh­rung der Per­for­mance von Ana Les­sing Men­ji­bar statt. Wei­te­re Auf­füh­run­gen gibt es am 1. und 2. August, jeweils um 20 Uhr. Die Per­for­mance dau­ert ca. eine Stun­de. Tickets kön­nen Sie hier erwer­ben. Die Kapa­zi­tä­ten sind lei­der sehr begrenzt. Wir emp­feh­len daher, schnell zu buchen!

Tickets schnell buchen

„Per­pe­tu­al Archi­ve“ expe­ri­men­tiert mit dem trans­for­ma­ti­ven Poten­zi­al des zeit­ge­nös­si­schen Fla­men­cos im Kon­text der Per­for­mance. Ana Les­sing Men­ji­bar unter­sucht und öff­net ihr per­sön­li­ches Archiv an kör­per­li­chen Erin­ne­run­gen und gespei­cher­ten geis­ti­gen Kon­struk­ten. Sie ent­lässt die­se in einen Raum zwi­schen For­ma­li­tät und Exsta­se, ent­hüllt eine Rei­he an Zustän­den, Krea­tu­ren und räum­li­chen Kon­zep­ten.

Die aktu­el­le Aus­stel­lung im Kunst­ver­ein Arns­berg „Moun­tai­nOf­T­he­Mind“ gibt es auch bei Nacht zu sehen. Foto: Kunst­ver­ein

Emo­tio­na­le Rei­se

Eine Per­for­mance, die eine kol­lek­ti­ve ener­ge­ti­sche und emo­tio­na­le Rei­se antritt und eine poe­ti­sche Welt ent­fal­tet. Der Kör­per, sei­ne inter­nen und exter­nen Geräusch­ku­lis­sen, sind die Quel­le von Klang und Rhyth­mus. Sie tre­ten in Dia­log mit der elek­tro­ni­schen Musik von Phil­ipp Kul­len, erzeu­gen zusam­men Klang­wel­ten, sono­ri­sche Land­schaf­ten, digi­ta­le und ener­ge­ti­sche Feed­back Loo­ps. Ana Les­sing Men­ji­bar durch­läuft in „Per­pe­tu­al Archi­ve“ durch traum­ar­ti­ge Wel­ten hin­durch eine Ver­wand­lung, in denen der Raum Begren­zung und Kol­la­bo­ra­teur ist, ein Hybrid zwi­schen Instal­la­ti­on und Büh­nen­raum.

Kunst im Kon­takt

# 21.15 Uhr  Kul­tur­schmie­de Arns­berg // Künst­ler­ge­spräch mit Ana Les­sing Men­ji­bar

Nach der Vor­stel­lung gewährt die Künst­le­rin Ana Les­sing Men­ji­bar im Gespräch mit Lydia Korn­dör­fer einen tie­fe­ren Ein­blick in ihre Arbeit.

# 22 Uhr  Kunst­ver­ein Arns­berg // Nächt­li­cher Emp­fang im Kunst­ver­ein Arns­berg

Wir möch­ten Sie nach Per­for­mance & Gespräch zu einem klei­nen Emp­fang in den Kunst­ver­ein ein­la­den, um die Skulp­tur von Ossi­an Fra­ser bei Nacht betrach­ten zu kön­nen. Die Aus­stel­lung „Mount Ana­lo­gue“ wird zu die­sem Anlass geöff­net sein.

(Text und Fotos: Kunst­ver­ein Arns­berg)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de