von

Frei­licht­büh­ne star­tet Win­ter­thea­ter vor aus­ver­kauf­tem Haus

Einen Angriff auf die lachmuskeln starten die Akteure des Wintertheaters auf der Freilichtbühne Herdringen. (Foto: Freilichtbühne)

Einen Angriff auf die Lach­mus­keln star­ten die Akteu­re des Win­ter­thea­ters auf der Frei­licht­büh­ne Her­drin­gen. (Foto: Frei­licht­büh­ne)

Her­drin­gen. Noch wäh­rend der lau­fen­den Som­mer­sai­son waren die Spie­ler der Frei­licht­büh­ne nicht müde, um für das Win­ter­thea­ter zu pro­ben. Unter der Regie von Ulri­ke Molin-Fran­ke wur­de nun zum vier­zehn­ten Mal ein Stück geprobt und begeis­ter­te ei der Pre­mie­re am 23. Okto­ber die Zuschau­er. Mit der lus­ti­gen Komö­die von Ina Kocher „Ein Dou­ble zum Geburts­tag“ star­ten die Spie­le­rin­nen und Spie­ler einen Angriff auf die Lach­mus­keln. Das Publi­kum liegt qua­si am Boden, wie Jac­ques mit wun­der­schö­nem fran­zö­si­schem Akzent sagt: „Es ist eine Freu­de, Sie zü se’en.“

„Ein Dou­ble zum Geburts­tag“

Die Büh­nen­bau­er las­sen sich immer etwas ein­fal­len. So auch in die­sem Jahr. Erst­ma­lig wird in der Pau­se das Büh­nen­bild umge­baut. Die Woh­nung von Mar­le­ne Rie­ber ver­wan­delt sich in ein Film­stu­dio. Hier muss­te genau über­legt wer­den, wie man das macht. Es gibt ja kei­ne Mög­lich­kei­ten, gro­ße Requi­si­ten von der Büh­ne zu tra­gen, ohne dass der Zuschau­er etwas davon mit­be­kommt.

Zum zwölf­ten Mal der 39. Geburts­tag

Szene aus „Ein Double zum Geburtstag“. (Foto: Freilichtbühne)

Sze­ne aus „Ein Dou­ble zum Geburts­tag“. (Foto: Frei­licht­büh­ne)

Doch nun zum Stück: Die ehe­mals erfolg­rei­che Schau­spie­le­rin Mar­le­ne Rie­ber (Anja Bele­ke) hat sich zur Erhal­tung, ihres jugend­li­chen Images seit über 20 Jah­ren aus der Öffent­lich­keit zurück­ge­zo­gen. Ihre But­ler Alfred (Rai­ner Her­schel / Lothar Molin) und Aman­da Brid­ge­wood (Resi Neu­haus) dür­fen sie unge­schminkt sehen. Auch ihr Haus­mäd­chen Ele­na Kut­cher (Jana Echter­hoff) sowie Mar­le­nes Assis­tent Jac­ques Ber­nard, wun­der­bar dar­ge­stellt von Mar­cel Wink­ler, dür­fen in ihre Nähe. Mar­le­ne fei­ert zum 12. Mal ihren 39. Geburts­tag, das heißt also in Wirk­lich­keit ihren 50. Geburts­tag. Die­ser run­de Geburts­tag ist Grund genug, dass sie in eine Talk­show ein­ge­la­den wird. Nun ist guter Rat teu­er. Wie soll sie ver­ber­gen, dass sie nicht mehr die jun­ge Schau­spie­le­rin von einst ist? Da kommt Mar­le­ne der Ein­fall, sie kön­ne sich doch von Ele­na dou­beln las­sen. Damit nimmt das Cha­os sei­nen Lauf. Mar­le­ne und Ele­na tau­schen ihre Iden­ti­tät. Dass das nicht gut­ge­hen kann, ist doch klar. Zur Talk­show kommt auch noch eine Pres­se­kon­fe­renz hin­zu. Einer der Repor­ter (Mar­vin Geh­le / Joseph Wein­gar­ten) ahnt, dass etwas nicht stimmt und spio­niert die Sache aus. Kommt die Wahr­heit ans Licht? Fliegt der gan­ze Schwin­del auf? Das wird nur der erfah­ren, der sich das Stück im Spie­l­er­heim der Frei­licht­büh­ne ansieht.

Noch 13 Ter­mi­ne

  • Frei­tag, 30. 10. 2015, 20 Uhr
  • Sams­tag, 7. 11. 2015, 16 Uhr
  • Sonn­tag, 8. 11 .2015, 16 Uhr
  • Frei­tag, 13. 11 .2015, 20 Uhr
  • Sams­tag, 14. 11. 2015, 15.30 und 20 Uhr
  • Frei­tag, 20. 11. 2015, 20 Uhr
  • Don­ners­tag, 26. 11. 2015, 13 Uhr
  • Sams­tag, 5. 12 .2015, 15.30 und 20 Uhr
  • Sonn­tag, 6. 12. 2015, 16 Uhr
  • Frei­tag, 11. 12. 2015, 20 Uhr
  • Sams­tag, 12. 12. 2015, 20 Uhr

Wer zum Win­ter­thea­ter der Frei­licht­büh­ne Her­drin­gen kom­men möch­te, kann sei­ne Kar­ten reser­vie­ren, da nur ca. 90 Zuschau­er in dem Raum einen Platz bekom­men kön­nen. Tele­fo­ni­sche Reser­vie­rung mitt­wochs von 16 bis 20 und sams­tags von 10 bis 14 Uhr unter 02932  39140. Kar­ten­be­stel­lun­gen auch über www.flbh.de oder karten@flbh.de

Die­se Dia­show benö­tigt Java­Script.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?