- Anzeige -

Frei­bad Mesche­de öff­net am 8. Juni – Schwim­men unter Hygie­ne­re­geln mög­lich

Mesche­de. Das Mesche­der Frei­bad öff­net am kom­men­den Mon­tag, 8. Juni, sei­ne Pfor­ten. Doch wegen der Coro­na-Schutz­maß­nah­men wird die Sai­son völ­lig anders wer­den als bis­her, sagt die Stadt Mesche­de in einer Pres­se­mit­tei­lung. Ein Hygie­ne-Kon­zept wur­de erar­bei­tet – zum Schutz der Besu­che­rin­nen und Besu­cher, aber auch zum Schutz der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter vor dem Virus. Schwimmbad­lei­ter And­re Kett­ler freut sich aber, dass es end­lich los geht: „Wir sind vor­be­rei­tet und bit­ten alle Bade­gäs­te, sich dis­zi­pli­niert an die Regeln zu hal­ten. Dann kann es für alle Betei­lig­ten trotz­dem ein schö­ner Frei­bad­som­mer wer­den.“

Öff­nung unter Auf­la­gen von Hygie­ne und Abstand

Nach den Ankün­di­gun­gen der Lan­des­re­gie­rung Nord­rhein-West­fa­len vom 6. Mai kann das Hal­len- und Frei­bad ab Mon­tag, 8. Juni, unter stren­gen Auf­la­gen von Abstand und Hygie­ne geöff­net wer­den. Zur Ver­min­de­rung des Anste­ckungs­ri­si­kos ist eine Viel­zahl von Maß­nah­men erfor­der­lich. Je nach Wit­te­rung ist ent­we­der nur das Frei­bad oder nur das Hal­len­bad geöff­net. Im Hal­len­bad ist es aus­drück­lich nur erlaubt, Bah­nen zu schwim­men. Die Sau­na bleibt geschlos­sen. Die Zahl der Bade­gäs­te ist auf 500 begrenzt. Kin­der unter 12 Jah­ren dür­fen nur in Beglei­tung eines/einer Erzie­hungs­be­rech­tig­ten das Bad besu­chen. Besu­che­rin­nen und Besu­chern mit Sym­pto­men einer Atem­wegs­er­kran­kung darf aktu­ell kein Zutritt gewährt wer­den.

Kein Zutritt bei Krank­heits­sym­pto­men

Jeder Bade­gast muss sich auf­grund der Kon­takt­per­so­nen­nach­ver­fol­gung beim Ein­tre­ten und Ver­las­sen des Bades regis­trie­ren las­sen. Daher soll­ten sich Besu­che­rin­nen und Besu­cher auf War­te­zei­ten am Ein­gang ein­stel­len. Auch dort muss auf Abstand geach­tet wer­den. Künf­tig kann an der Kas­se auch bar­geld­los und berüh­rungs­frei mit EC-Kar­te bezahlt wer­den. Der Hygie­ne­stan­dard im Hal­len- und Frei­bad Mesche­de ist bereits sehr hoch. Durch die bestehen­den Rege­lun­gen wird das Bad regel­mä­ßig gründ­lich gerei­nigt, und wäh­rend des Betrie­bes erfolgt eine stän­di­ge Rei­ni­gung. Die Maß­nah­men wer­den auf­grund der Pan­de­mie noch aus­ge­wei­tet.

Schwimmbad­lei­ter And­re Kett­ler ent­nimmt eine Was­ser­pro­be im Frei­bad. Die Was­ser­qua­li­tät wird jedes Jahr regel­mä­ßig kon­trol­liert. Zum Start der Sai­son ste­hen dies­mal Hygie­ne­vor­schrif­ten beson­ders im Fokus. Foto: Stadt Mesche­de

Gründ­li­che Rei­ni­gung aus­ge­wei­tet

Auch die Besu­che­rin­nen und Besu­cher müs­sen durch ihr Ver­hal­ten das Anste­ckungs­ri­si­ko aktiv min­dern, heißt es in der Mit­tei­lung. WC-Berei­che dür­fen im Hal­len­bad von maxi­mal einer Per­son und im Frei­bad von maxi­mal zwei Per­so­nen genutzt wer­den. Dusch­be­rei­che dür­fen im Hal­len­bad von maxi­mal fünf Per­so­nen, im Frei­bad von maxi­mal 2 Per­so­nen genutzt wer­den. Die Sam­mel­um­klei­den blei­ben geschlos­sen. In geschlos­se­nen Räu­men (Kas­sen­be­reich, Foy­er, Umklei­den, WC und Duschen) muss ein Mund- und Nase­schutz getra­gen wer­den.

Mund-Nase-Schutz und Abstands­re­geln

Die Bade­gäs­te haben zudem auf dem kom­plet­ten Gelän­de die gel­ten­den Abstand­re­geln ein­zu­hal­ten. An Eng­stel­len (Becken­ein­stieg sowie Aus­stieg) muss gewar­tet wer­den, bis anwe­sen­de Per­so­nen sich ent­fernt haben. Die Schwimm­be­cken und die Becken­um­gän­ge müs­sen nach dem Schwim­men unver­züg­lich ver­las­sen wer­den, um Men­schen­an­samm­lun­gen zu ver­mei­den. Alle müs­sen gegen­sei­tig Sor­ge tra­gen, dass die gel­ten­den Abstands­re­geln im Was­ser ein­ge­hal­ten wer­den. Schwimm­kur­se müs­sen wei­ter­hin ent­fal­len.

Um Bade­spaß trotz allem genie­ßen zu kön­nen, ist es zwin­gend erfor­der­lich, dass die Bad­be­nut­ze­rin­nen und ‑benut­zer sich ihrer Eigen­ver­ant­wor­tung bewusst sind und die Regeln zum Schut­ze aller ein­hal­ten, wün­schen sich die Betrei­ber.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de