Franz Stock steht für grenzüberschreitende Solidarität

Der wiedergewählt geschäftsführende Vorstand des FSK mit  Franz Schnütgen (Ehrenvorsitzender),Karl-Heinz Sendt, Margreth Dennemark, Frank Trompeter,  Rosemarie Goldner, Thomas Bertram, Marie-France Benoist (Paris), Bürgermeister Hans-Josef Vogel, Stefan Jung (v.l.). (Foto: FSK)
Der wie­der­ge­wählt geschäfts­füh­ren­de Vor­stand des FSK mit Franz Schnüt­gen (Ehrenvorsitzender),Karl-Heinz Sendt, Mar­greth Den­ne­mark, Frank Trom­pe­ter, Rose­ma­rie Gold­ner, Tho­mas Bert­ram, Marie-Fran­ce Benoist (Paris), Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel, Ste­fan Jung (v.l.). (Foto: FSK)

Neheim. Mit­glie­der­ver­samm­lun­gen sind in der Regel aus vie­ler­lei Grün­den nicht immer gut besucht. Wenn aber das FSK im zeit­li­chen Zusam­men­hang mit dem Todes­tag von Franz Stock (24. Febru­ar 1948) dazu am 28. Febru­ar ins Pfarr­heim der St. Johan­nes Bapt. Kir­che ein­lud, konn­te mit gro­ßem Zuspruch von Mit­glie­dern von Nah und Fern gerech­net wer­den. Neben den Tages­ord­nungs­punk­ten stan­den – wie immer – Begeg­nung und Gesprä­che im Mittelpunkt.

Mitgliederversammlung des Franz-Stock-Komitees

2014.09.14.Logo.FranzStockkomiteeNach einer fei­er­li­chen Mes­se um 11 Uhr in St. Johan­nes Bapt. Neheim fan­den sich bereits vie­le Teil­neh­mer im Pfarr­heim ein, um bei einem mit­täg­li­chen Imbiss bestehen­de Kon­tak­te zu pfle­gen oder zu erwei­tern. In der anschlie­ßen­den Mit­glie­der­ver­samm­lung konn­te der Vor­sit­zen­de des FSK, Pfar­rer Ste­phan Jung, neben rund 70 alten und erfreu­li­cher­wei­se neu­en Mit­glie­dern auch Marie-Fran­ce Benoist als Ver­tre­te­rin von ‚Les Amis de Franz Stock’ aus Paris und als Gast­red­ner Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel begrü­ßen. Beim Toten­ge­den­ken erin­ner­te er beson­ders an Rein­hold Lein­mül­ler, den letz­ten Spre­cher der ‚Chart­ren­ser’ und an den Autor und Fil­me­ma­cher Erich Kock. In sei­ner Anspra­che beton­te Vogel, dass Franz Stock für ein Pro­gramm ste­he, „das uns als Indi­vi­du­en, als Bür­ger­schaft, als Stadt, als Gesell­schaft, als Poli­tik Ori­en­tie­rung lie­fert“. Für uns heu­te bedeu­te es „ein uni­ver­sel­les Pro­gramm der grenz­über­schrei­ten­den Soli­da­ri­tät, der han­deln­den Auf­merk­sam­keit für die Gesell­schaft oder von Staa­ten Aus­ge­sto­ße­nen und Aus­ge­grenz­ten“. (Die gesam­te Rede ist auf der Home­page des FSK zu lesen.)

Publikationen und Ausstellung

Im Geschäfts­be­richt des Vor­stan­des für 2015 hob der Vor­sit­zen­de, Pfar­rer Ste­phan Jung, beson­ders hervor:

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: