Franz-Stock-Schü­ler sie­gen beim Plan­spiel Börse

Die  Gruppe "calm" vom Franz-Stock-Gymnasium mit  Marius Baltrusch, Adrian Lakos, Charlotte Rump und Leonie Peters siegte beim Börsenspiel 2013 der Sparkasse arnsberg-Sundern. (Foto: Sparkasse)
Die Grup­pe „calm“ vom Franz-Stock-Gym­na­si­um mit Mari­us Balt­rusch, Adri­an Lakos, Char­lot­te Rump und Leo­nie Peters sieg­te beim Bör­sen­spiel 2013 der Spar­kas­se arns­berg-Sun­dern. (Foto: Sparkasse)

Arns­berg. Bereits zum 31. Mal in Fol­ge fand im ver­gan­ge­nen Jahr das Plan­spiel Bör­se der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern statt. Ins­ge­samt nah­men 45 Grup­pen von vier Schu­len am Wett­be­werb teil. Von Okto­ber bis Dezem­ber hat­ten die­se die Mög­lich­keit, mit einem fik­ti­ven Geld­ver­mö­gen von 50.000 Euro zu wirt­schaf­ten. Das Ziel des Spiels war simp­le: Beach­te ein paar weni­ge Spie­le­geln und ver­su­che dein Ver­mö­gen so gut es geht zu vermehren.

45 Teil­neh­mer­grup­pen betei­lig­ten sich – Fort­set­zung auch 2014

Am Ende des Wett­be­werbs setz­te sich eine Schü­ler­grup­pe des Franz-Stock-Gym­na­si­ums durch. Sie schaff­ten es bin­nen zwei­ein­halb Mona­ten, ihr Start­ka­pi­tal auf 54.831,68 Euro zu erhö­hen und dür­fen sich nun über einen Gewinn von 250 Euro freu­en. Das Gym­na­si­um Sun­dern war mit einer Schü­ler­grup­pe dem Franz-Stock-Gym­na­si­um dicht auf den Fer­sen und sicher­te  sich mit 53.333,76 Euro den zwei­ten Platz, vor einer Schü­ler­grup­pe des Wirt­schafts­gym­na­si­ums des Berufs­kol­legs Ber­li­ner Platz des HSK mit 53.208,39 Euro. An die­se bei­den Grup­pen gehen geld­prei­se von 200 bzw. 150 Euro.

Rea­li­täts­na­her und risi­ko­lo­ser Zugang zum The­ma Börse

„Um sich mit der Bör­se und deren Fach­be­grif­fe risi­ko­los ver­traut zu machen, bie­ten wir das Plan­spiel Bör­se an. Es ermög­licht in ver­ein­fach­ter, aber rea­li­täts­na­her Wei­se einen Zugang zu die­sem wich­ti­gen The­men­ge­biet“, erklärt Mat­thi­as Brägas von der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern. „Das Inter­es­se von Leh­rern und Schü­lern am Plan­spiel Bör­se ist enorm. Wir wer­den daher auch in die­sem Jahr eine wei­te­re Spiel­run­de anbie­ten.“  Euro­pa­weit nah­men an der dies­jäh­ri­gen Spiel­run­de über 40.200 Spiel­grup­pen aus Deutsch­land, Ita­li­en, Frank­reich, Luxem­burg und Schwe­den teil. Das Plan­spiel Bör­se ver­mit­telt Wirt­schafts­wis­sen, sen­si­bi­li­siert für Finanz­the­men und will die Jugend­li­chen zu einem ver­ant­wor­tungs­vol­len Umgang mit Geld erzie­hen. Das Bör­sen­spiel ist aus­ge­zeich­net als Pro­jekt der UN-Deka­de „Bil­dung für nach­hal­ti­ge Entwicklung“.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal: