- Anzeige -

Forum Wen­nig­loh geht mit neu­em Vor­sit­zen­den in akti­ve Zukunft

Eine von vie­len Akti­vi­tä­ten des Forums Wen­nig­loh: der ers­te Wen­nig­lo­her Dorf­spa­zier­gang zur Erkun­dung alter Gemar­kungs­na­men. (Foto: Forum Wen­nig­loh)

Wen­nig­loh. Das Forum Wen­nig­loh, der Arbeits­kreis für Dorf­ent­wick­lung und Hei­mat­pfle­ge des Berg­dor­fes, hat einen neu­en Vor­sit­zen­den. Der bis­he­ri­ge stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de Uli Recha wur­de am 3. März im Rah­men der Jah­res­haupt­ver­samm­lung des umtrie­bi­gen Ver­eins zum Nach­fol­ger von Hans-Joa­chim Böh­mer gewählt, der sein Amt bereits im Janu­ar aus per­sön­li­chen Grün­den zur Ver­fü­gung gestellt hat­te. So lei­te­te Uli Recha die Ver­samm­lung und konn­te wie­der zahl­reich Forums-Mit­glie­der und wei­te­re Inter­es­sier­te im Frei­zeit­heim der Wen­nig­lo­her Schüt­zen­hal­le begrü­ßen.

Vie­le Akti­vi­tä­ten

Auch bei der Akti­on „Arns­berg putz(t) mun­ter“ ist das Forum Wen­nig­loh immer dabei. (Foto: Forum Wen­nig­loh)

Im Jah­res­be­richt über das Jahr 2016 schil­der­te Recha die wich­tigs­ten Akti­vi­tä­ten des Forums, dar­un­ter eine gut besuch­te Dorf­wan­de­rung zur Erkun­dung der his­to­ri­schen Flur­na­men Wen­nig­lohs, die Über­ar­bei­tung der Ver­eins-Home­page, die Aus­rich­tung des Wen­nig­lo­her Senio­ren­ta­ges zusam­men mit dem Sport­ver­ein sowie die erneu­te akti­ve Betei­li­gung an der Akti­on „Arns­berg putz(t) mun­ter“. Schatz­meis­ter Hans­Hel­muth Wes­sel führ­te anschlie­ßend im Kas­sen­be­richt aus, dass der Ver­ein auch im Jahr 2016 erneut einen Über­schuss erwirt­schaf­ten konn­te und prä­sen­tier­te eine soli­de Kas­sen­la­ge.

Sat­zungs­än­de­rung und Vor­stands­wah­len

Vor den Vor­stands­wah­len galt es noch, die Ver­eins­sat­zung anzu­pas­sen, da das bis­lang exis­tie­ren­de Amt des Web­ad­mi­nis­tra­tors durch die Mög­lich­keit der Beru­fung von Bei­sit­zern ersetzt wer­den soll­te. Die Auf­ga­be des Web­ad­mi­nis­tra­tors soll künf­tig einer der übri­gen Vor­stands­po­si­tio­nen zuge­ord­net wer­den. Hier­durch soll mehr per­so­nel­le und orga­ni­sa­to­ri­sche Fle­xi­bi­li­tät erreicht wer­den. Die Ver­samm­lung beschloss dann auch ein­stim­mig die so gestal­te­te Ände­rung der Sat­zung.

Uli Recha zum Nach­fol­ger von Hans-Joa­chim Böh­mer gewählt

Bei den anschlie­ßen­den Wah­len über­nahm Peter Blu­me die Funk­ti­on des Wahl­lei­ters, dank­te dem schei­den­den Vor­sit­zen­den Hans-Joa­chim Böh­mer für des­sen gro­ße Ver­diens­te um die Wei­ter­ent­wick­lung des Dor­fes Wen­nig­loh und bezog auch den übri­gen Vor­stand in die­sen Dank mit ein. Danach wur­de Uli Recha durch die Ver­samm­lung zum neu­en Vor­sit­zen­den gewählt. In die frei gewor­den Funk­ti­on des stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den wur­de der bis­he­ri­ge Web­ad­mi­nis­tra­tor Rai­ner Bau­se gewählt. Dirk Zim­mer­mann und Wolf­gang Bun­te wer­den künf­tig als Bei­sit­zer im Vor­stand die anste­hen­den Pro­jek­te des Forums aktiv unter­stüt­zen. Zudem wur­de Anni­ka Mei­er neben Malin Feld­mann als wei­te­re Jugend­ver­tre­te­rin ernannt. Die bei­den wer­den künf­tig die Inter­es­sen der jun­gen Ein­woh­ner­schaft Wen­nig­lohs gemein­sam in die Arbeit des Forums ein­brin­gen. So kann das erwei­ter­te Vor­stands­team die kom­men­den Pro­jek­te in guter Auf­stel­lung vor­an­trei­ben und die erfolg­rei­chen Akti­vi­tä­ten des Forums auf die­ser Grund­la­ge fort­füh­ren.

Pro­jek­te 2017: Gedenk­ta­feln und Rund­weg

Danach gab der frisch gewähl­te Vor­sit­zen­de Uli Recha einen Über­blick über wei­te­re kürz­lich durch­ge­führ­te und im Jahr 2017 geplan­ten Pro­jek­te des Forum Wen­nig­loh: So wur­de am 11. Febru­ar eine sehr gut ange­nom­me­ne Akti­on zum Bau von Nist­käs­ten für die hei­mi­schen Sing­vö­gel durch­ge­führt, bei der ins­be­son­de­re zahl­rei­che Kin­der mit ihren Eltern neue Brut­stät­ten für die gefie­der­ten Gesel­len schu­fen. Im Jahr 2017 sol­len an der Alten Schu­le Gedenk­ta­feln für die Wen­nig­lo­her Dorf­leh­rer ange­bracht wer­den, die in dem Berg­dorf gewirkt haben, als hier noch eine eige­ne Dorf­schu­le exis­tier­te. Zudem soll auch der Vor­platz der Alten Schu­le moder­ni­siert und ver­schö­nert wer­den.

Ers­ter eige­ner Wan­der­weg für Wen­nig­loh

Ein wei­te­res und im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes weg­wei­sen­des Pro­jekt ist die Eröff­nung des neu­en „Wen­nig­lo­her Rund­we­ges“ am 18. März. Mit die­ser zwölf Kilo­me­ter lan­gen und mit Hil­fe des SGV Arns­berg mar­kier­ten Rou­te erhält Wen­nig­loh erst­mals in sei­ner Geschich­te einen eige­nen Wan­der­weg. Das Forum lädt alle Wen­nig­lo­he­rin­nen und Wen­nig­lo­her herz­lich zur Eröff­nungs­wan­de­rung für 11 Uhr an das Wan­der­por­tal am Wen­nig­lo­her Sport­platz ein. Von dort aus wird die Wan­de­rung star­ten, die aller­dings nur einen Teil die­ser Stre­cke abde­cken wird, um allen Inter­es­sier­ten die Mög­lich­keit zu geben, die­ses Ange­bot wahr­zu­neh­men. Im Rah­men der Jah­res­haupt­ver­samm­lung lagen ers­te Ansichts­ex­em­pla­re eines hoch­wer­tig gestal­te­ten Fly­ers aus, mit dem das Forum alle Wan­der­freun­de in und um Wen­nig­loh über den neu­en Rund­wan­der­weg infor­mie­ren wird.
Nach rund zwei Stun­den konn­te Uli Recha die von zahl­rei­chen kon­struk­ti­ven Bei­trä­gen der anwe­sen­den Wen­nig­lo­he­rin­nen und Wen­nig­lo­hern gepräg­te Sit­zung schlie­ßen und warb für eine auch wei­ter­hin so gute Unter­stüt­zung für die künf­ti­gen Akti­vi­tä­ten des Forum Wen­nig­loh.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de