- Anzeige -

Fortbildung für pflegende Nachbarschaftshelfer kostenlos – Kurs im Oktober

Kreis/Brilon. Die meis­ten Men­schen möch­ten im Alter in der ver­trau­ten Wohn­um­ge­bung blei­ben – auch dann, wenn sie auf Hil­fe und Pfle­ge ange­wie­sen sind. Pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge leis­ten einen wich­ti­gen Bei­trag dazu. Unter­stüt­zung bei die­ser for­dern­den Auf­ga­be erhal­ten sie häu­fig, unter ande­rem, von Men­schen aus ihrer Nach­bar­schaft. Ein Kurs will jetzt die­se Men­schen für ihre Auf­ga­be schu­len, die Teil­nah­me ist kos­ten­frei. Das teilt die Pres­se­stel­le Hoch­sauer­land­kreis mit.

Fortbildung am 20. und 21. Oktober

Der Kurs fin­det statt am Diens­tag, 20. und Mitt­woch 21. Okto­ber 2020, von jeweils 15.00 bis 20.30 Uhr statt. Bei­de Kurs­termi­ne müs­sen wahr­ge­nom­men wer­den, um den Kurs bei der Pfle­ge­kas­se anrech­nen las­sen zu kön­nen. Seit eini­ger Zeit ist es für Men­schen mit Pfle­ge­be­darf mög­lich, für die Hil­fe durch Nach­barn bei den Pfle­ge­kas­sen den Ent­las­tungs­be­trag von 125 Euro im Monat abzu­ru­fen, um sich auf die­se Wei­se bei ihnen erkennt­lich zu zeigen.

Entlastungsbeitrag von 125 Euro monatlich

Um die­ses Geld nut­zen zu kön­nen, müs­sen die Nach­bar­schafts­hel­fer- und hel­fe­rin­nen bei der Pfle­ge­kas­se die Teil­nah­me an einem Pfle­ge­kurs nach­wei­sen. Das Regio­nal­bü­ro Alter, Pfle­ge und Demenz Süd­west­fa­len im Cari­tas­ver­band Sie­gen-Witt­gen­stein e.V. bie­tet nun in Koope­ra­ti­on mit, dem Sozi­al­psych­ia­tri­schen Dienst des Gesund­heits­am­tes des Hoch­sauer­land­krei­ses, der AOK Nord­West und Hope Schu­lung & Bera­tung, einen sol­chen Kurs an. Die Teil­neh­men­den ler­nen prak­ti­sche Anlei­tun­gen und Tipps für den Umgang mit hil­fe­be­dürf­ti­gen Men­schen sowie hilf­rei­ches Wis­sen über Ein­schrän­kun­gen im Alter kennen.

Hilfreiches Wissen

Der Kurs­ort sind die Räu­me in der Kreis­ver­wal­tung Bri­lon, Am Rot­haar­steig 1, in Bri­lon. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los, eine Anmel­dung ist erfor­der­lich. Auf­grund der aktu­el­len Situa­ti­on ist die Teil­neh­men­den­zahl begrenzt. Es gel­ten die all­ge­mein gül­ti­gen Hygienevorschriften.
Wei­te­re Fra­gen und die Anmel­dung rich­ten Inter­es­sier­te bit­te an das Regio­nal­bü­ro Alter, Pfle­ge und Demenz per E‑Mail an suedwestfalen@rb-apd.de oder unter Tel. 02 71 / 2 34 17 81 49.

Hin­ter­grund: 

Das Regio­nal­bü­ro ist eine gemein­sa­me Initia­ti­ve zur Struk­tur­ent­wick­lung der Lan­des­re­gie­rung und der Trä­ger der Pfle­ge­ver­si­che­rung in NRW.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de