von

Folk­club prä­sen­tiert jüdi­sche Musik

Klez­mer-Kla­ri­net­tis­ten Georg Brink­mann sowie Ste­fa­nie Hötz­le, Gei­ge und Gesang und Dani­el Marsch, Akkor­de­on und Gesang spe­len Kles­mer- und Bal­kan­tän­ze. Foto: Ver­an­stal­ter)

Arns­berg. Am Sams­tag, 2. Novem­ber um 20 Uhr ver­an­stal­tet der Arns­ber­ger Folk­club e.V. im Saal des Bür­ger­bahn­hofs Arns­berg in der Cle­mens-August-Str. 120  einen Herbst-Folk­tanz­abend. Im Mit­tel­punkt die­ses Abends ste­hen Klez­mer- und Bal­kan­tän­ze, gespielt und ange­lei­tet von der Grup­pe „Georg Brink­mann & Tan­goy­im”.

Gegen Hass und Het­ze

„Vor dem Hin­ter­grund des anti­se­mi­ti­schen Anschlags in Hal­le ist es schon etwas Beson­de­res, die­sen an die­sem, schon vor eini­ger Zeit inhalt­lich fest­ge­leg­ten Abend,  jüdi­scher Kul­tur zuzu­wen­den”, so Man­fred Kerl vom Folk­club. „Wir ver­ste­hen es als ein in die Zukunft wir­ken­des Zei­chen der Wert­schät­zung jüdi­scher und ost­eu­ro­päi­scher Kul­tur, wenn wir zu Musik des hoch­ge­schätz­ten Klez­mer-Kla­ri­net­tis­ten Georg Brink­mann und den bei­den beein­dru­cken­den Musi­kan­ten Ste­fa­nie Hötz­le, Gei­ge und Gesang sowie Dani­el Marsch, Akkor­de­on und Gesang Kles­mer- und Bal­kan­tän­ze erler­nen und erle­ben wer­den. Die­ses wird im Ange­den­ken an die Opfer des Anschla­ges aber auch im fes­ten Vor­satz statt­fin­den, sich gegen Hass und Het­ze in unse­rer Gesell­schaft und für ein fried­li­ches und viel­fäl­ti­ges mit­ein­an­der Leben und Fei­ern ein­zu­set­zen.”

Es wird an die­sem Abend kein Ein­tritt fäl­lig, jedoch eine Spen­de zur För­de­rung jüdi­scher Musik­kul­tur in Deutsch­land erwar­tet.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?