- Anzeige -

Förderverein Haus Neheimer Jäger lädt Öffentlichkeit ein

Klaus Hum­pe und Dr. Ger­hard Webers (Foto: För­der­ver­ein Haus Nehei­mer Jäger)

Neheim. Zur Jah­res­haupt­ver­samm­lung kamen kürz­lich die Mit­glie­der des För­der­ver­eins Haus Nehei­mer Jäger (ehe­ma­li­ge Syn­ago­ge) e.V. zusam­men. In sei­nem Rechen­schafts­be­richt ging der Ver­sit­zen­de Dr. Ger­hard Webers auf die Arbeit des För­der­ver­eins im vor­an­ge­gan­ge­nen Jahr ein. Dabei hob er beson­de­rer das Jubi­lä­ums­kon­zert aus Anlass des 140-jäh­ri­gen Bestehens der ehe­ma­li­gen Nehei­mer Syn­ago­ge mit dem gemisch­ten Chor „Pro Vocal“ Arns­berg hervor.

Förderverein stiftete Messingleuchter

In sei­nem Bericht stell­te Kas­sie­rer Peter Schrage die aus­kömm­li­che Finanz­la­ge des Ver­eins dar. Die Ein­nah­men wer­den sat­zungs­ge­mäß für den Erhalt und die Unter­hal­tung des Haus Nehei­mer Jägers ver­wen­det. Der För­der­ver­ein stif­te­te dar­über hin­aus sie­ben 7‑armige Mes­sin­gleuch­ter, die in den Fens­ter­ni­schen des Noah-Wolff-Saals ihren Platz finden.

Veranstaltungsreihe zum Reformationsjubiläum

Der För­der­ver­ein wird das Haus Nehei­mer Jäger am 10. Sep­tem­ber 2017 zum Tag des offe­nen Denk­mals wie­der für die Öffent­lich­keit zugäng­lich machen. Am Sonn­tag, dem 22.Oktober 2017, fin­det im Rah­men der Ver­an­stal­tungs­rei­he zum Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­ums ein Vor­trag zum The­ma „Spu­ren der Refor­ma­ti­on in Neheim in Wirt­schaft und Gesell­schaft“ mit anschlie­ßen­der Füh­rung durch die ehe­ma­li­ge Syn­ago­ge statt. Zudem wird auch in die­sem Jahr ein Bene­fiz­kon­zert veranstaltet.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de