- Anzeige -

Flugplatzfest des LSC Oeventrop wird zum Besuchermagnet

Beson­ders bestaunt wur­den die spek­ta­ku­lä­ren Motor­kunst­flug­dar­bie­tun­gen der Pilo­ten aus Mesche­de-Schü­ren (Foto: LSC Oeventrop)

Oeven­trop. Der Wet­ter­gott mein­te es beim Flug­platz­fest der Oeven­tro­per Segel­flie­ger rich­tig gut, beson­ders am Sonn­tag zeig­te sich das Wet­ter von der bes­ten Sei­te und die Besu­cher ström­ten zum Flugplatz.

Kunstflugvorführungen des Acroteams

Span­nen­des für Jung und Alt gab es beim Flug­platz­fest zu ent­de­cken (Foto: LSC Oeventrop)

Für stän­di­ge Bewe­gung im Oeven­tro­per Luft­raum sorg­te an die­sem Wochen­en­de das Acro­team aus Mesche­de mit ihren Kunst­flug­vor­füh­run­gen. Eben­so der Old­ti­mer Dop­pel­de­cker die Boing Ste­ar­man, Motor­flug­zeu­ge, Motor­seg­ler, Gleit­schirm­flie­ger, Segel­flug­zeu­ge, Fall­schirm­sprin­ger, Flug­mo­del­le und zum Abschluss am Sonn­tag noch vier Heißluftballone.

Beson­ders bestaunt wur­den die spek­ta­ku­lä­ren Motor­kunst­flug­dar­bie­tun­gen der Pilo­ten aus Mesche­de-Schü­ren mit ihren zwei Pitts- und dem Sky­bolt Dop­pel­de­cker. Wie die Modell­pi­lo­ten wur­den die Maschi­nen mit abso­lut höchs­ter Prä­zi­si­on gesteu­ert und zeich­ne­ten ihre Flug­fi­gu­ren an den Him­mel. Vie­len Gäs­te nut­zen auch die Gast­flug­an­ge­bo­te und hoben selbst zu einem Rund­flug über das Sauer­land ab. Der Aus­fall des ange­kün­dig­ten Hub­schrau­bers und der T6, bei­de muss­ten aus tech­ni­schen Grün­den lei­der kurz­fris­tig absa­gen, konn­te so noch gut kom­pen­siert werden.

„Eine tolle Sache bei euch“

Um die Ver­pfle­gung ihrer Gäs­te küm­mer­ten sich die Ver­eins­mit­glie­der des LSC mit Geträn­ke­stän­de, Grill­stand McFly und der gro­ßen Cafe­te­ria wie gewohnt selbst. Wenn auch der Hub­schrau­ber von vie­len Besu­chern ver­misst wur­de so waren die Gäs­te auch voll des Lobes „Eine tol­le Sache bei euch“, so ein Besu­cher aus Voss­win­kel „die fami­liä­re Atmo­sphä­re und das gesam­te Pro­gramm auf die­sem schö­nen Gelän­de sind ein­fach klas­se“. Aber auch die Ver­ant­wort­li­chen des LSC waren am Abend sehr zufrie­den mit der Ver­an­stal­tung und bedan­ken sich bei allen Gäs­ten für ihren Besuch.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de