- Anzeige -

FIT in den Sommerferien – Deutsch lernen mit Spaß

Das Sprach­trai­ning „FIT“ fand auch im wald statt. (Foto: Stadt Sundern)

Sun­dern. Sechs Wochen Som­mer­fe­ri­en sind für die meis­ten Kin­der noch zu kurz. Für Kin­der, die aber noch nicht lan­ge in Deutsch­land leben und die neue Spra­che erler­nen, kön­nen sechs Wochen Sprach­pau­se für den Lern­er­folg zu lang sein. Daher hat in der Stadt Sun­dern erneut das von der Lan­des­re­gie­rung initi­ier­te Feri­en­pro­gramm „Feri­en­In­ten­siv­Trai­ning – FIT in Deutsch“ stattgefunden.

16 Kinder dabei

Ziel der für die Jun­gen und Mäd­chen FIT-Kur­se ist es, deren Sprach­kennt­nis­se außer­halb der Schul­zeit wei­ter zu för­dern, zu ver­tie­fen und im All­tag anzu­wen­den. Die Durch­füh­rung und Orga­ni­sa­ti­on des Pro­jekts wird  von der Berufs­bil­dungs­aka­de­mie der Volks­hoch­schu­len im HSK e.V. in Koope­ra­ti­on mit Frau Gie­se, der Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin der Stadt Sun­dern, über­nom­men. Die OGS der Mari­en­schu­le Sun­dern hat erneut sei­ne Räum­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung gestellt,  so dass 16 Kin­der in der 3. und 4. Som­mer­fe­ri­en­wo­che an dem Pro­gramm teil­neh­men konn­ten. Dabei wur­de unter der Auf­sicht von zwei Sprach­lern­be­glei­tern nicht nur gepaukt, son­dern bewusst ein Schwer­punkt auf die Anwen­dung und Beherr­schung der deut­schen Spra­che in All­tags­si­tua­tio­nen gelegt. Der Unter­richt fand also nicht nur im Klas­sen­zim­mer statt, son­dern es wur­den auch eini­ge Aus­flü­ge gemacht, um das Gelern­te in der Pra­xis umzusetzen.

Eisdiele und Blindlauf

Wäh­rend der zwei Wochen dreh­te sich alles rund um das The­ma „Som­mer“. So hat­ten die Kin­der die Mög­lich­keit, bei der Eis­die­le Stel­la alles über die Her­stel­lung von Eis zu ler­nen, durf­ten bei der Zube­rei­tung hel­fen und natür­lich auch das selbst­ge­mach­te Eis ver­kös­ti­gen. Mit dem Förs­ter ging es in den Wald, wo die Kin­der sich einen span­nen­den Wett­kampf beim Tan­nen­zap­fen­weit­wurf lie­fer­ten.  Sich auf den Ande­ren zu ver­las­sen und den Wald mit ande­ren Sin­nen  inten­si­ver wahr­zu­neh­men erleb­ten die Kin­der bei einem geführ­ten Blind­lauf über Stock und Stein.  Jede Men­ge zu ler­nen gab es auch über das Insek­ten­ho­tel, wor­über die Kin­der vie­le Infor­ma­tio­nen erhal­ten haben und auch bei dem Bau unter­stüt­zen durften.
Die Sprach­lern­be­glei­ter zeig­ten sich mit dem Fort­schritt der Kin­der sehr zufrie­den und ver­trau­en dar­auf, dass das Pro­gramm hilf­reich beim wei­te­ren Deutsch­ler­nen für die Kin­der ist.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung Stadt Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de