Feuerwehreinsatz in Arnsberg – Rauchmelder schlägt Alarm

Arns­berg. Am Mon­tag­nach­mit­tag, 22.08.2022, gegen kurz vor halb vier wur­den die Ein­satz­kräf­te von Feu­er­wehr und Ret­tungs­dienst in die Helle­fel­der Stra­ße in Arns­berg alar­miert. Hier hat­te in einer Woh­nung der Heim­rauch­mel­der aus­ge­löst. Beim Ein­tref­fen der ers­ten Ein­satz­kräf­te konn­ten die­se auch ein Brand­ge­ruch wahr­neh­men. Da sich zu die­sem Zeit­punkt bereits alle Bewoh­ner ins Freie bege­ben hat­ten, konn­te die Feu­er­wehr sofort mit der Loka­li­sie­rung des Feu­ers beginnen.

Brandgeruch aus einer Wohnung

Aus einer Woh­nung konn­te man deut­li­chen Brand­ge­ruch fest­stel­len. Da die Woh­nungs­tür ver­schlos­sen war, muss­ten die Ein­satz­kräf­te die Tür gewalt­sam öff­nen. In der Küche hat­te eine Abde­ckung auf dem Herd gebrannt. Das Feu­er konn­te schnell von einem Trupp unter Atem­schutz mit einem C‑Rohr gelöscht wer­den. Anschlie­ßend wur­de die kom­plet­te Woh­nung kon­trol­liert und gelüf­tet. Nach rund 45 Minu­ten war der Ein­satz für die etwa 35 Ein­satz­kräf­te beendet.

 

 

 

 

(Quel­le + Vor­schau­bild: Feu­er­wehr Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: