- Anzeige -

Feuerwehr löscht Kellerbrand in einem Wohnhaus in Hüsten

Nach­dem die Feu­er­wehr den Brand im Kel­ler eines Wohn­hau­ses in der Del­ecker Stra­ße gelöscht hat, musst der gesam­te Kel­ler, das Trep­pen­haus und der Fahr­stuhl­schacht vom Brand­rauch befreit wer­den. (Foto: Feu­er­wehr Arnsberg)

Arnsberg/Hüsten. Am Don­ners­tag Mit­tag wur­de der Feu­er­wehr ein Kel­ler­brand in einem Wohn­haus in der Del­ecker Stra­ße in Hüs­ten gemel­det. Nach­dem kon­trol­liert wur­de, ob alle Per­so­nen das Gebäu­de ver­las­sen haben, konn­te direkt mit der Brand­be­kämp­fung begon­nen wer­den. Der Angriffs­trupp ent­deck­te nach kur­zer Zeit den Brand­herd in einem Kel­ler­ab­teil. Das Brand­gut wur­de durch das Fens­ter hin­aus­be­för­dert und gelöscht.

Um den Bewoh­nern den Zutritt in die Woh­nun­gen zu ermög­li­chen, muss­te der gesam­te Kel­ler sowie das Trep­pen­haus und der Fahr­stuhl­schacht vom Brand­rauch befreit wer­den. Hier­zu wur­de mit­tels Hoch­druck­lüf­tern ein Über­druck erzeugt, wel­cher den Rauch nach drau­ßen drückt.

Ins­ge­samt mel­de­ten sich 4 Per­so­nen, die Brand­rauch ein­ge­at­met haben. Hier­von wur­den 3 Per­so­nen in umlie­gen­de Kran­ken­häu­ser zur Beob­ach­tung und wei­te­ren Behand­lung gebracht. Nach ca. 90 Minu­ten war der Ein­satz been­det und die Bewoh­ner konn­ten wie­der zurück in das Gebäude.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Feu­er­wehr Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de