- Anzeige -

FDP reicht Antrag zur Bekämp­fung der Lärm­be­läs­ti­gung durch Fahr­zeu­ge ein

Durchfahrtsverbot am Parkplatz von BJB (Foto: Dilek Stadtler)
Durch­fahrts­ver­bot am Park­platz von BJB (Foto: Dilek Stadtler)

Arns­berg. Die FDP-Frak­ti­on hat einen Antrag zur Erstel­lung eines Kon­zep­tes zur Bekämp­fung von Lärm­be­läs­ti­gung durch moto­ri­sier­te Fahr­zeu­ge, ins­be­son­de­re in den Abend­stun­den, bei der Stadt Arns­berg ein­ge­reicht. Hin­ter­grund des Antrags sind dies­be­züg­li­che Vor­komm­nis­se in Neheim –  vor­mals spe­zi­ell am Park­platz von BJB.

Bis­he­ri­ge Lösung hat das Pro­blem nur verlagert

„Die erhoff­te Lösung am Park­platz von BJB hat das Pro­blem lei­der ledig­lich ver­la­gert – es sind neue Hot­spots an der Men­de­ner Stra­ße, Lan­gen Wen­de, Stem­berg­stra­ße und dem Park­platz am R‑Café ent­stan­den“, so das Nehei­mer Rats­mit­glied Flo­ri­an Bordieck.

Im  Antrag wird erläu­tert, dass durch die Nehei­mer Bür­ger­schaft eine stei­gen­de Anzahl der Fäl­le von Lärm­be­läs­ti­gung durch erhöh­te Geschwin­dig­keit, Auf­heu­len des Motors, ver­än­der­te Aus­puff­an­la­gen und unüb­li­chen Fahr­wei­se (drif­ten) von ver­schie­de­nen moto­ri­sier­te Fahr­zeu­gen fest­ge­stellt wird. Die­se Lärm­be­läs­ti­gung wird von den Anwoh­nern beson­ders häu­fig in den spä­ten Abend­stun­den als sehr stö­rend empfunden.

„Arns­bergs Stra­ßen sind kei­ne Renn- und Drift­stre­cken! Mit unse­rem Antrag wol­len wir für mehr Sicher­heit auf Arns­bergs Stra­ßen wer­ben und ins­be­son­de­re die Lärm­be­läs­ti­gung gegen­über den Anwoh­nern min­dern.“, so der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Dani­el Wagner.

Immer mehr aus­wär­ti­ge Fahr­zeu­ge in Neheim

Wei­ter­hin wird im Antrag begrün­det, dass die FDP-Frak­ti­on als beson­ders pro­ble­ma­tisch hier­bei ansieht, dass Neheim nicht nur für die loka­le Arns­ber­ger „Tuning-Sze­ne“ Treff­punkt ist, son­dern auch immer mehr aus­wär­ti­ge Fahr­zeu­ge (häu­fig aus den Krei­sen Unna, Soest, Hamm und Lipp­stadt) nega­tiv in Erschei­nung treten.

An die­sen Treff­punk­ten wird zudem eine star­ke Ver­mül­lung der Flä­chen festgestellt.

Die Arns­ber­ger Rats­frak­ti­on der FDP erhofft sich durch das Kon­zept eine dau­er­haf­te Lösung des Pro­blems. Der neue Aus­schuss für Sicher­heit und Ord­nung soll sich hier­mit beschäftigten.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de