- Anzeige -

FDP regt Dis­kus­si­on um Hal­len­bad­schlie­ßung im Som­mer an

2015.04.24.Sundern.hallenbad3
Die FDP will das Hal­len­bad Sun­dern im Som­mer wie­der län­ger geöff­net las­sen und attrak­ti­ver machen. (Foto: Blickpunkt)

Sun­dern. Im ver­gan­ge­nen Jahr sorg­te eine ver­län­ger­te Schlie­ßung des Sun­derner Hal­len­ba­des für gro­ße Ver­är­ge­rung bei Schu­len, Sport­lern und Frei­zeit-Schwim­mern. Da der lang­jäh­ri­ge Schwimm­meis­ter des Strand­ba­des in Lang­scheid in den wohl­ver­dien­ten Ruhe­stand gegan­gen war, half das Per­so­nal vom Hal­len­bad Sun­dern im Som­mer in Lang­scheid aus. Die mehr­wö­chi­ge Schlie­ßung des Hal­len­bads wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en und dar­über hin­aus war die Fol­ge. Die FDP Sun­dern schlägt vor, dass nun­mehr recht­zei­tig vor den nächs­ten Som­mer­fe­ri­en eine Debat­te um die Öff­nung der Bäder geführt wird.

FDP-Vor­schlag: Strand­bad Lang­scheid nur noch offe­ne Badebucht

„Um genü­gend fach­kun­di­ges Per­so­nal im Hal­len­bad vor­zu­hal­ten und kos­ten­güns­tig zu agie­ren, könn­ten wir uns von der FDP vor­stel­len, das Strand­bad in Lang­scheid als offe­ne Bade­bucht zu betrei­ben“, so die Par­tei­vor­sit­zen­de Doro­thee Thie­le. Damit blei­be ein Bade­be­trieb über die Som­mer­mo­na­te mög­lich. Bei einer offe­nen Bade­bucht in Lang­scheid ent­fie­len die bis­he­ri­gen Ein­tritts­gel­der, und die  Bade­auf­sicht durch Schwimm­meis­ter vor Ort wäre nicht mehr not­wen­dig. Das Gelän­de für die Bade­gäs­te wer­de aber wei­ter­hin durch die zustän­di­ge Sor­pe­see GmbH gepflegt und Instand gesetzt. Das Stamm­per­so­nal des Hal­len­ba­des stün­de somit voll und ganz auch direkt dem Hal­len­bad zur Ver­fü­gung, und Schlie­ßungs­zei­ten könn­ten damit auf ein Mini­mum redu­ziert wer­den, argu­men­tiert Thie­le. Damit sei außer­dem gewähr­leis­tet, dass der Schul­sport sowie der Ver­eins­sport im Hal­len­bad Sun­dern aus­rei­chend betrie­ben wer­den könn­te. „Ziel ist die Kom­pen­sie­rung des Per­so­nals auf das Hal­len­bad im Schul­zen­trum und die Ver­rin­ge­rung der Schlie­ßungs­zei­ten im Hal­len­bad am Schul­zen­trum“, so Frak­ti­ons­mit­glied Magnus Bende.

Lounge-Bereich und Dis­co für mehr Attraktivität

Eben­falls führt die FDP Sun­dern an, dass die Städ­ti­schen Flä­chen rund um das Hal­len­bad kaum genutzt wer­den. Eine Öff­nung des Hal­len­ba­des nach drau­ßen wäh­rend der Som­mer­mo­na­te mit Nut­zung eines anspre­chen­den Lounge- und Relax-Berei­ches stei­ge­re die Attrak­ti­vi­tät des Hal­len­ba­des und füh­re zu wei­te­rer Nut­zung des Bades bei gutem Wet­ter.  „Ein wei­te­rer Bau­stein zur Stei­ge­rung der Attrak­ti­vi­tät wäre eine Kin­der- und Jugend­dis­co im Bad, die in der Ver­gan­gen­heit bereits schon ein­mal zu Feri­en­be­ginn durch­ge­führt wur­de und den Kin­dern und Jugend­li­chen viel Spass gemacht hat“, so erläu­tert Bende.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de