- Anzeige -

FDP-Ascher­mitt­woch: „Kei­ne Scharf­ma­cher in stür­mi­schen Zeiten“

Ließen sich die Rollmöpse schmecken:  v.l. Renate Niemand, Friedhelm Walter, Carlo Cronenberg, MdL Dr.Joachim Stamp und MdL Susanne Schneider. (Foto: FDP)
Lie­ßen sich die Roll­möp­se schme­cken: v.l. Rena­te Nie­mand, Fried­helm Wal­ter, Car­lo Cro­nen­berg, MdL Dr.Joachim Stamp und MdL Susan­ne Schnei­der. (Foto: FDP)

Neheim. Zum 44. Roll­mop­ses­sen der Arns­ber­ger Libe­ra­len konn­te die Orts­vor­sit­zen­de Rena­te Nie­mand den Gast­red­ner Dr. Joa­chim Stamp vor einem vol­len Saal im Nehei­mer Rodel­haus begrü­ßen. In ihren ein­lei­ten­den Wor­ten erklär­te sie, dass es „in den bevor­ste­hen­den stür­mi­schen Zei­ten kei­ner Scharf­ma­cher bedürfe“.

Roll­mop­ses­sen mit Dr. Joa­chim Stamp

Traditionelles Rollmopsessen der Arnsberger FDP:  Blick in die Runde im Rodelhaus. (Foto: FDP)
Tra­di­tio­nel­les Ascher­mitt­wochs-Roll­mop­ses­sen der Arns­ber­ger FDP: Blick in die Run­de im Rodel­haus. (Foto: FDP)

Joa­chim Stamp, stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der FDP-Frak­ti­on im Düs­sel­dor­fer Land­tag, wies auf die seit der Sil­ves­ter­nacht unglaub­lich ner­vö­se Stim­mung hin. Im Sin­ne sei­nes The­mas „Mut­bür­ger statt Wut­bür­ger“ for­der­te er beson­ne­nes Han­deln ein. Von Innen­mi­nis­ter Jäger ver­lan­ge er, sei­ne Ver­ant­wor­tung wahr­zu­neh­men und die Aus­ein­an­der­set­zung mit den Pro­blem­grup­pen zu füh­ren. Als für Flücht­lings­fra­gen zustän­di­ges Mit­glied des FDP-Bun­des­vor­stan­des erklär­te Stamp, dass es unse­re Pflicht sei, Flücht­lin­ge auf­zu­neh­men. Aber es fehl­ten aus­rei­chen­de Mit­tel um Ein­wan­de­rung zu steu­ern, es feh­le ein Ein­wan­de­rungs­ge­setz. Von der Kanz­le­rin und der Bun­des­re­gie­rung erwar­te er ein schlüs­si­ges Kon­zept zum Schutz von Kriegs­flücht­lin­gen, gerech­te­rer Ver­tei­lung, aber auch geziel­ter Rückführung.
Nach einer kur­zen und sach­li­chen Dis­kus­si­on bedank­te sich Rena­te Nie­mand bei den Gäs­ten, unter denen sich tra­di­tio­nell auch Mit­glie­der und Anhän­ger ande­rer Par­tei­en befanden.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de