von

Fair­tra­de Deutsch­land teilt mit: Sun­dern wird Fair­tra­de-Stadt

Mit­glie­der der Steue­rungs­grup­pe mit Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del bei der Brief­über­ga­be (Foto: Klaus Plüm­per)

Sun­dern. Nun ist es amt­lich: Sun­dern wird Fair­tra­de-Stadt. Die­se freu­di­ge Nach­richt wur­de jetzt durch Fair­tra­de Deutsch­land an Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del und an die Steue­rungs­grup­pe Fair­tra­de Stadt Sun­dern über­mit­telt.

Aile­en Böck­mann, bei Fair­tra­de Deutsch­land ver­ant­wort­lich für Kam­pa­gnen und Öffent­lich­keits­ar­beit, teilt in ihrem Brief hier­zu mit: wir freu­en uns sehr, Ihnen mit­tei­len zu kön­nen, dass die Bewer­bung von Sun­dern durch unser Prüf­gre­mi­um erfolg­reich bestä­tigt wur­de. Somit steht einer Aus­zeich­nung zur Fair­tra­de-Stadt nichts mehr im Wege und die Pla­nung der Aus­zeich­nungs­fei­er kann begin­nen.

Gas­tro­no­mie­be­trie­be, Geschäf­te und Betrie­be mit an Bord

Vie­le Akteu­re, so Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del, waren in den ver­gan­ge­nen Mona­ten in Sun­dern im Boot, um gemein­sam die fünf vor­ge­ge­be­nen Kri­te­ri­en zur Zer­ti­fi­zie­rung zu erfül­len. Ziel­ge­rich­tet hat die Steue­rungs­grup­pe, bestehend aus Ver­tre­tern der Zivil­ge­sell­schaft und der Stadt­ver­wal­tung, aus Ver­tre­tern der Schu­len, Kir­chen und Ver­ei­nen an der Umset­zung die­ses anspruchs­vol­len Zie­les gear­bei­tet. Dar­über hin­aus haben sich zwi­schen­zeit­lich vie­le Gas­tro­no­mie­be­trie­be, Geschäf­te und Betrie­be der Kam­pa­gne ange­schlos­sen.

Wich­ti­ger Mei­len­stein

Die Mit­glie­der der Steue­rungs­grup­pe ver­ste­hen die Aus­zeich­nung als einen wich­ti­gen Mei­len­stein und Aus­gangs­punkt für vie­le wei­te­re Fair­tra­de-Akti­vi­tä­ten in unse­rer Stadt. Ziel ist es, das Fair­tra­de-Sie­gel wei­ter mit Leben zu fül­len und die Men­schen zum glo­ba­len Den­ken und Han­deln zu moti­vie­ren. Denn die Unter­stüt­zung des Fai­ren Han­dels ist ein wich­ti­ger Bei­trag, um Men­schen eine zukunfts­fä­hi­ge Per­spek­ti­ve in ihrem Hei­mat­land zu geben. Damit die­se Unter­stüt­zung in Sun­dern auf eine noch brei­te­re Basis gestellt wer­den kann, wer­den in den nächs­ten Tagen Geschäf­ten und Betrie­ben ange­schrie­ben, auf­ge­sucht und auf­ge­for­dert bei der Fair­tra­de Kam­pa­gne mit­zu­wir­ken.

Vor­aus­sicht­lich im Okto­ber sol­len im Rah­men einer Aus­zeich­nungs­fei­er Sie­gel und Zer­ti­fi­kat durch Fair­tra­de Deutsch­land an die Stadt über­ge­ben wer­den.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Anzei­ge

Schon gelesen?