von

Es geht was ab! – Klaus „Major“ Heu­ser Band in der Schmie­de

Die Klaus Major Heu­ser Band kommt nach dem sehr erfolg­rei­chen Auf­tritt 2015 erneut in die Kul­tur­Schmie­de. (©www.heuserband.de)

Arns­berg. Mit­te Mai steht nicht nur die Land­tags­wahl an, son­dern ein denk­wür­di­ger Auf­tritt in der Arns­ber­ger Kul­tur­Schmie­de: Die Klaus Major Heu­ser Band rockt am 13. Mai die Büh­ne. Klaus Major Heu­ser, lang­jäh­ri­ger BAP-Gitar­rist, hat die Musik zahl­rei­cher Hits der Band geschrie­ben, bevor er sei­nen eige­nen musi­ka­li­schen Weg abseits des Deutsch-Rocks ein­ge­schla­gen hat.

„what´s up?“-Tour 2017

Die neue Plat­te. (©www.heuserband.de)

What’s up? Was geht ab, Sams­tag, 13. Mai, in der Kul­tur­Schmie­de? Die Klaus Major Heu­ser Band geht ab, nebst Publi­kum! Neu­es Spiel, neu­es Glück? War­um nicht, wenn man einen Lauf hat wie Klaus „Major“ Heu­ser mit sei­ner Trup­pe! Nach der erfolg­rei­chen „57“er-Phase mit gleich­na­mi­ger CD, sat­ten 70 Kon­zer­ten – dar­un­ter auch ein höchst erfreu­li­ches an glei­cher Stel­le im Früh­jahr 2015 -, fest­ge­hal­ten auf einem Live-Dop­pel-Album, geht der Major nun einen Schritt wei­ter und schreibt mit „what’s up?“ die span­nen­de Geschich­te fort. Eine Geschich­te, in der eine ein­ge­spiel­te Trup­pe die Haupt­rol­le spielt – O‑Ton Klaus: „Die bes­te Band, in der ich je gespielt habe!”

Kon­zert nicht sel­ten län­ger als drei Stun­den

Her­vor­ra­gen­de Ein­zel­leis­tun­gen, Team­geist, getra­gen von Enga­ge­ment und Rou­ti­ne, genährt vor allem aber von Lei­den­schaft, sind die Ele­men­te, die bei den nicht sel­ten mehr als drei­stün­di­gen Kon­zer­ten das Publi­kum immer wie­der begeis­tern. In der Ten­denz ist die Heu­ser Band rocki­ger gewor­den. Der Ach­tel­puls­schlag wur­de hier und da erhöht, das aber ohne böses Knur­ren oder irgend­wel­che grim­mi­gen Züge. Dafür ist der inten­dier­te Spaß­fak­tor ein­fach viel zu groß und natür­lich fin­den sich zum Aus­gleich auch wie­der eini­ge stim­mungs­vol­le Bal­la­den auf dem Album. “What’s up?“ ist ein höchst geschlos­sen tönen­des Werk, wel­ches die erfreu­li­che Ent­wick­lung der Band mit einer Aus­wahl star­ker Songs doku­men­tiert.

Glück­li­che und sat­te Besu­cher

Das Ensem­ble spielt gewohnt locker und sou­ve­rän auf, inter­agiert har­mo­nisch und wie gewohnt lässt sich Sän­ger Tho­mas Hei­nen sei­ne gol­de­ne Keh­le von des Majors inbrüns­tig gespiel­ter Gitar­re und den war­men Vin­ta­ge Key­board-Sounds des kon­ge­ni­al agie­ren­den Mat­thi­as Krauss sal­ben. Letz­te­rer greift neu­er­dings auch ver­stärkt in die E‑Gitarrensaiten und beschleu­nigt damit den Sound der Major-Band in Sachen Rock-Appeal noch­mals. Man kann also gespannt sein auf ein Kon­zert, bei dem der Major und sei­ne Man­nen – Sascha Delbrouck/Bass und Mar­cus Rieck/Drums nicht zu ver­ges­sen – wie­der alles geben wer­den, um auch den letz­ten Besu­cher satt und glück­lich in die Nacht zu ent­las­sen.

  • Ein­tritts­kar­ten­vor­ver­kauf in den Arns­ber­ger Stadt­bü­ros, Tel. 02932 201‑1143, bei allen RESER­VIX-Vor­ver­kaufstel­len (in Arns­berg bei SCORE am Nehei­mer Markt) und auf www.reservix.de
  • Rest­kar­ten ab Ein­lass um 19 Uhr an der Abend­kas­se in der Kul­tur­Schmie­de. Kon­zert­be­ginn 20 Uhr.
  • Band­home­page www.heuserband.de
Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?