von

Erleb­nis­rei­ches Trai­nings­la­ger für jun­ge TuS-Schwim­mer

Der Schwimm-Nach­wuchs des TuS Sun­dern ver­brach­te in den Oster­fe­ri­en eine Trai­nings­la­ger-Woche in Bre­mer­ha­ven. (Foto: TuS)

Sun­dern. Sams­tag mor­gen um 8 Uhr, wo sich die meis­ten Jugend­li­chen noch mal im Bett her­um dre­hen, ging es für 16 Schwim­me­rin­nen und Schwim­mer der ers­ten Mann­schaft des TuS Sun­dern hoch in den Nor­den für das dies­jäh­ri­ge Trai­nings­la­ger. Unter dem Mot­to „Wenn mein Kopf STOP schreit, schreit mein Geist NIEMALS” ver­brach­ten die Jugend­li­chen im Alter von 12 bis 15 Jah­ren eine Woche in der Jugend­her­ber­ge Bre­mer­ha­ven.

Bis zu 46 Kilo­me­ter geschwom­men

Im nahe­ge­le­ge­nen Schwimm­bad absol­vier­ten sie bis zu 46 km in elf Trai­nings­ein­hei­ten à zwei Stun­den. Außer­dem fand pro Tage eine Ein­heit Kraft­trai­ning statt. Trai­niert wur­den die sport­lich Akti­ven von Petra Frie­ling und Tho­mas Hanke. Neben den Mus­keln wur­de auch die Gemein­schaft in Form von zwei Aktio­nen gestärkt. Die ers­te Akti­on bestand in einem Spie­le­abend, für den bereits nach dem Früh­stück die Han­dys ein­ge­sam­melt wur­den. Am Abend gab es dann Spie­le, bei denen alle in Teams zusam­men-spiel­ten. Zur Beloh­nung gab es die Han­dys mit einem Gut­schein wie­der zurück. Die zwei­te Akti­on bestand in zwei Run­den Laser­tag. Dabei bekämpf­ten sich zwei Teams mit Laser­pis­to­len und ver­such­ten, das drit­te Team, in dem Frem­de waren, zu besie­gen.

Als alle am Kar­frei­tag wie­der in Sun­dern anka­men, waren sie müde und erschöpft, aber froh, es geschafft zu haben.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?