von

Ener­gie­ver­trieb der Stadt­wer­ke: Von Null auf 10.000 Kun­den in drei Jah­ren

Tho­mas Stock (Ver­triebs­lei­ter Stadt­wer­ke Arns­berg), Ali Can Sogan, Nico­le Bader (Kun­den­ser­vice Stadt­wer­ke Arns­berg) (Foto: Stadt­wer­ke Arns­berg)

Arns­berg. 2015 sind die Stadt­wer­ke Arns­berg zusam­men mit den Stadt­wer­ken Soest in den Ener­gie­ver­trieb ein­ge­stie­gen. Seit­her gehen die Kun­den­zah­len ste­tig nach oben. Jetzt hat der gemein­sa­me Ener­gie­ver­trieb die Mar­ke des 10.000sten Kun­den geknackt. Somit wird rund jeder fünf­te Haus­halt mitt­ler­wei­le von der Ver­triebs­ge­sell­schaft ver­sorgt.

Ali Can Sogan ist der 10.000. Kun­de

Dem Jubi­lä­ums­kun­den Ali Can Sogan aus Neheim hat vor allem das Rund­um-Paket der Stadt­wer­ke aus dem per­sön­li­chen und freund­li­chen Kun­den­ser­vice, den fai­ren Prei­sen, der nach­hal­tig erzeug­ten Ener­gie und dem regio­na­len Enga­ge­ment über­zeugt. „Ich fin­de es sehr gut, was die Stadt­wer­ke Arns­berg bei uns in der Regi­on alles machen und fin­de es wich­tig, dass das Geld hier vor Ort bleibt“, so Ali Can Sogan. Laut der Stu­die des Pes­tel Insti­tuts blei­ben 73 Cent jedes Euros den die Stadt­wer­ke aus­ge­ben direkt in der Regi­on, wodurch sie einen erheb­li­chen wirt­schaft­li­chen Fak­tor für die Regi­on dar­stel­len. „Jeder unse­rer Kun­den unter­stützt mit einem Strom- und Erd­gas­ver­trag indi­rekt wie­der sei­ne Hei­mat“, erklärt der Ver­triebs­lei­ter der Stadt­wer­ke Arns­berg Tho­mas Stock und betont: „Genau die­ser Fak­tor unter­schei­det uns von ande­ren Anbie­tern und unse­re Kun­den wis­sen das zu schät­zen!“

Gewinn­schwel­le nach zwei Jah­ren erreicht

Jörg Kuhl­mann (Stadt­wer­ke Soest), Eck­hard Ruthe­mey­er, Tho­mas Stock (Stadt­wer­ke Arns­berg), Ralf Paul Bitt­ner, And­re Drei­ßen (Stadt­wer­ke Soest) (Foto: Stadt­wer­ke Arns­berg)

Der Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Soest, And­re Drei­ßen sieht den Zulauf zu den Stadt­wer­ken als eine Erfolgs­ge­schich­te, die sich auch in den kom­men­den Jah­ren wei­ter fort­setz­ten wird. Bereits nach den ers­ten bei­den Geschäfts­jah­ren erreich­te die gemein­sa­me Ver­triebs­ge­sell­schaft der Stadt­wer­ke Arns­berg und Stadt­wer­ke Soest die Gewinn­schwel­le und liegt damit voll im Plan. Der Löwen­an­teil der Kun­den kommt aus dem Arns­ber­ger Stadt­ge­biet sowie aus den umlie­gen­den Kom­mu­nen Ense, Sun­dern und Möh­ne­see. „Gera­de mit der ein­her­ge­hen­den Dezen­tra­li­sie­rung der Ener­gie­wen­de gewin­nen regio­na­le Part­ner­schaf­ten immer mehr an Bedeu­tung“, erklärt Eck­hard Ruthe­mey­er, Bür­ger­meis­ter der Stadt Soest und der Arns­ber­ger Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner ergänzt: „Syn­er­gi­en erzielt man nur im Team. Die­se Ver­triebs­ge­sell­schaft ist ein wun­der­ba­res Bei­spiel für eine gelun­ge­ne Zusam­men­ar­beit zwei­er Kom­mu­nen und ihrer Unter­neh­men.“ Und die Zusam­men­ar­beit ver­tieft sich auch in ande­ren Geschäfts­fel­dern. So zie­hen bei­de Stadt­wer­ke auch bei der Stra­te­gie zur Elek­tro­mo­bi­li­tät an einem Strang, um ein­heit­li­che Lade­struk­tu­ren in der Regi­on zu schaf­fen.

Regio­nal nach­hal­ti­ger Strom ab 2019

Für die Zukunft wird sich die gemein­sa­me Ver­triebs­ge­sell­schaft noch brei­ter auf­stel­len. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, in Zukunft der ers­te Ansprech­part­ner rund um das The­ma Ener­gie zu sein“, erklärt der Soes­ter Ver­triebs­lei­ter Jörg Kuhl­mann. „Der Ener­gie­markt ent­wi­ckelt sich wei­ter und wir wer­den unse­ren Fokus ver­stärkt auf Ener­gie­dienst­leis­tun­gen legen.“ Bereits heu­te bie­ten die bei­den Stadt­wer­ke als Part­ner ver­schie­de­ne Ener­gie­dienst­leis­tun­gen im Bereich des Licht- und Hei­zungs­con­trac­tings, in der Wär­me­rück­ge­win­nung und Pho­to­vol­ta­ik­an­lan­gen für Gewer­be- als auch Pri­vat­kun­den an. In 2019 wird die Ver­triebs­ge­sell­schaft mit einer eige­nen Platt­form für regio­nal, nach­hal­tig erzeug­tem Strom an den Markt gehen. Damit sind die Stadt­wer­ke Arns­berg mit einer der ers­ten Anbie­ter auf dem Markt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreiben Sie einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?