- Anzeige -

Energiestammtisch Arnsberg – Veränderungen bei Fördermitteln und im Energieeinsparungsrecht

Arns­berg. Ende 2019 wur­de das Kli­ma­schutz­pa­ket ver­ab­schie­det. Ein Bestand­teil des Pake­tes ist die Ver­bes­se­rung der För­de­rung für den Aus­tausch von Hei­zungs­an­la­gen und die Ener­ge­ti­sche Moder­ni­sie­rung. Dies hat­te in den letz­ten bei­den Jah­ren umfang­rei­che Ände­run­gen in den För­der­pro­gram­men der KfW und des Bafa zur Fol­ge. Zusätz­lich wur­de eine Steu­er­li­che För­de­rung ins Leben geru­fen. Neben der neu­en För­der­land­schaft wur­de eine CO2-Steu­er beschlos­sen und das Gebäu­de­en­er­gie­ge­setz (GEG) mit dem Ver­bot von Heiz­öl­kes­seln entworfen.

Wie die aktu­el­le För­der­land­schaft aus­schaut, wel­che Aus­wir­kun­gen die CO2-Steu­er und das GEG haben erläu­tert Dipl.-Ing. Cars­ten Peters am Mon­tag, 24. Janu­ar 2022 um 19:30 Uhr gemein­sam mit der VHS Arns­berg in
einem Online-Kurs.

Eine kur­ze Anmel­dung ist bei der VHS Arns­berg, Tele­fon­num­mer 02931–13464 oder Email­adres­se vhs@vhs-arnsberg-sundern.de erfor­der­lich. Zeit­gleich erhal­ten Sie auch die Zugangsdaten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Ver­brau­cher­zen­tra­le Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de