- Anzeige -

Energie so nah: Stadtwerke haben schon fast 500 Kunden gewonnen

Kundencenter-Eröffnung: An den Scheren Soests Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer, Arnsbergs stellv. Bürgermeisterin Rosi Goldner und Stadtwerke-Geschäftsführer Karlheinz Weißer ( v.l.n.r.) (Foto: oe)
Kun­den­cen­ter-Eröff­nung: An den Sche­ren Soests Bür­ger­meis­ter Dr. Eck­hard Ruthe­mey­er, Arns­bergs stellv. Bür­ger­meis­te­rin Rosi Gold­ner und Stadt­wer­ke-Geschäfts­füh­rer Karl­heinz Wei­ßer ( v.l.n.r.) (Foto: oe)

Neheim. „Der Blu­men­strauß für den 500. Kun­den ist schon bestellt,“ sag­te ein gut gelaun­ter Karl­heinz Wei­ßer am Kar­sams­tag auf der Nehei­mer Apo­the­ker­stra­ße. Der Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Arns­berg zog mit­ten im vor­ös­ter­li­chen Ein­kaufs­tru­bel bei der Ein­wei­hung des neu­en Stadt­wer­ke-Kun­den­cen­ters in der Nehei­mer City eine posi­ti­ve Bilanz der Akti­on „Ener­gie so nah“. Seit zwei Wochen bie­ten die Stadt­wer­ke Arns­berg mit die­sem Slo­gan in einer gemein­sa­men Ver­triebs­ge­sell­schaft mit den Stadt­wer­ken Soest Strom und Gas für Arns­ber­ger Pri­vat­haus­hal­te und Unter­neh­men an und in die­ser kur­zen Zeit sind bereits deut­lich über 400 Arns­ber­ger von ihren bis­he­ri­gen Anbie­tern zu den Stadt­wer­ken Arns­berg gewech­selt. Eine Nach­richt, die die zahl­rei­chen anwe­sen­den Rats­mit­glie­der ger­ne hör­ten, schließ­lich hat­ten sie den Ein­stieg ins Strom- und Gas­ge­schäft im letz­ten Jahr selbst beschlossen.

Weißer: Konsequente Dienstleistungskultur

Die beiden neuen Mitarbeiterinnen Jessica Sarrach und Nicole Bader sind künftig die Ansprechpartnerinnen im Kundencenter in der Neheimer City. (Foto: Stadtwerke)
Jes­si­ca Sar­r­ach und Nico­le Bader sind die Ansprech­part­ne­rin­nen im Stadt­wer­ke-Kun­den­cen­ter in der Nehei­mer City. (Foto: Stadtwerke)

Mit dem neu eröff­ne­ten Kun­den­cen­ter an der Apo­the­ker­stra­ße 27 sol­len Infor­ma­ti­on, Ser­vice und Ver­trags­ab­schluss jetzt noch leich­ter wer­den. „Wir set­zen unse­ren Weg von Dienst­leis­tungs­kul­tur und Dienst­leis­tungs­an­spruch kon­se­quent fort,“ sag­te Wei­ser und ver­wies dar­an, dass das Nehei­mer Kun­den­cen­ter mit den bei­den neu­en Mit­ar­bei­te­rin­nen künf­tig sechs Tage in der Woche geöff­net ist. Das Kun­den­cen­ter auf dem Stadt­wer­ke-Cam­pus im Nie­der­eim­erfeld bleibt wei­ter­hin mon­tags bis frei­tags für die Kun­den geöff­net. Wei­ßer lob­te die tol­le Mann­schaft, die man mit den Soes­tern auf die Bei­ne gestellt habe und die das Pro­jekt in erfreu­lich kur­zer Zeit hin­be­kom­men habe. Und er erin­ner­te dar­an, dass jeder Euro, den die Stadt­wer­ke mit dem Ver­trieb von Gas und Strom ver­die­nen, in die Stadt­kas­sen zurück­fließt, die das ja drin­gend gebrau­chen können.

Goldner: Stadtwerke haben Vertrauenvorschuss der Bürger

Arns­bergs stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­meis­te­rin Rosi Gold­ner sag­te, dass spä­tes­tens jetzt die his­to­ri­sche Soes­ter Feh­de been­det sei. Sie sprach von einem vor­bild­li­chen Pro­jekt der inter­kom­mu­na­len Zusam­men­ar­beit, von einer sehr guten Stand­ort­stär­kung für die Stadt Arns­berg und von dem gro­ßen Ver­trau­ens­vor­schuss, den Bür­ger seit jeher Stadt­wer­ken ent­ge­gen­brin­gen. Sie lob­te, dass die Wert­schöp­fung in der Regi­on blei­be und der Gewinn über die Stadt direkt an die Bür­ger zurück gehe. Und sie sprach vom neu­en Kun­den­cen­ter als einer Anlauf­stel­le, die es dem Bür­ger leicht mache, und der sie eine hohe Kun­den­fre­quenz wünsche.

Ruthemeyer: Eckstein kommunaler Zusammenarbeit

Das neue Stadtwerke-Kundencenter an der Apothekerstr. 27. (Foto: oe)
Das neue Stadt­wer­ke-Kun­den­cen­ter an der Apo­the­ker­str. 27. (Foto: oe)

Aus Soest war Bür­ger­meis­ter Dr. Eck­hard Ruthe­mey­er nach Arns­berg gekom­men, um gemein­sam mit Rosi Gold­ner und Karl­heinz Wei­ßer das sym­bo­li­sche Ein­wei­hungs­band zu durch­schnei­den. Arns­berg und Soest lägen so nah bei­ein­an­der und es ver­bin­de sie so viel, den­noch sei er in sei­nen 15 Amts­jah­ren meist nur wegen der Bezirks­re­gie­rung nach Arns­berg gekom­men. Doch nun, so Ruthe­mey­er, sei ein neu­er Eck­stein für eine inter­kom­mu­na­le Zusam­men­ar­beit gesetzt. Er sei über­zeugt vom gemein­sa­men Kon­zept, in das Soest 150 Jah­re Erfah­rung der eige­nen erfolg­rei­chen Stadt­wer­ke mit Strom und Gas ein­brin­ge. Er erwar­te eine Erfolgs­ge­schich­te, die nicht zuletzt wegen der Stel­lung Arns­bergs in der Regi­on auch über­re­gio­nal deut­lich wahr­ge­nom­men wer­de. Und er sag­te: „Wir den­ken wei­ter, alle sind eingeladen!“
  • Das neue Kun­den­cen­ter an der Apo­the­ker­str. 27 in Neheim ist mon­tags bis frei­tags jeweils von 10 bis 18 Uhr und sams­tags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.
    Das Kun­den­cen­ter im Nie­der­eim­erfeld 22 ist mon­tags bis don­ners­tags von 8 bis 16 Uhr sowie frei­tags von 8 bis 12 Uhr geöffnet.
    Wei­te­re Infos unter www.stadtwerke-arnsberg.de

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de