- Anzeige -

Ende der Eis­zeit im Sauer­land-Muse­um: För­der­ver­ein ver­schenkt Eis

Die Son­der­aus­stel­lung „Eis­zeit – Leben im Extrem“ schmilzt bis Sonn­tag ab. (Foto: Hochsauerlandkreis)

Hochsauerlandkreis/Arnsberg. Am Sonn­tag, 25. Juli, endet die Eis­zeit in Arns­berg. An die­sem Tag wird die Aus­stel­lung „Eis­zeit – Leben im Extrem“ letzt­mals zu sehen sein. Als Abschluss­ak­ti­on haben sich das Muse­um und sein För­der­ver­ein etwas ganz beson­de­res aus­ge­dacht: Neben dem ganz­tä­gi­gen Ange­bot, die muse­ums­päd­ago­gi­schen Pro­gram­me durch­ge­hend im Muse­ums­päd­ago­gik-Raum aus­zu­pro­bie­ren, lädt der För­der­ver­ein des Sauer­land-Muse­ums jedes Kind, das die Aus­stel­lung besucht, zu einer Kugel Eis im benach­bar­ten Muse­ums-Café auf dem Muse­ums­hof ein. Beim Ein­tritt erhält jedes Kind einen ent­spre­chen­den Gut­schein, der nach Aus­stel­lungs-Besuch und Bas­tel­ak­ti­on dort zur Erfri­schung ein­ge­löst wer­den kann.

Alle Ver­mitt­lungs­an­ge­bo­ten kön­nen aus­pro­biert werden

Zum Abschluss der Aus­stel­lung kön­nen dabei alle, die es bis­her ver­passt haben, noch ein­mal alle Ver­mitt­lungs­an­ge­bo­te aus­pro­bie­ren. Das heißt: Bas­teln mit stein­zeit­li­chen Mate­ria­li­en. Sowohl das Malen der Lieblintgs­tie­re, das Fer­ti­gen von Höh­len­ma­le­rei­en auf Kratz­pap­pe als auch das Aus­pro­bie­ren eis­zeit­li­cher Jagd­un­te­si­li­en ste­hen auf dem Programm.

Muse­um kann aktu­ell ohne Coro­na-Ein­schrän­kun­gen besucht werden

Zur­zeit gilt im HSK die Inzi­denz­stu­fe 0, das heißt das Muse­um kann ohne Mas­ken­pflicht oder ande­re Ein­schrän­kun­gen besucht wer­den. Kos­ten: gel­ten­der Museumseintrittspreis.

 

 

 

(Quel­le: Hochsauerlandkreis)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de