Einsatz-Wörterbuch der Arnsberger Wehr in Berlin gefragt

Beim 4. Bundesfachkongress des Deutschen Feuerwehrverbandes in Berlin war auch die Arnsberger Feuerwehr vertreten. Foto: Feuerwehr Arnsberg
Beim 4. Bun­des­fach­kon­gress des Deut­schen Feu­er­wehr­ver­ban­des in Ber­lin war auch die Arns­ber­ger Feu­er­wehr ver­tre­ten. Foto: Feu­er­wehr Arnsberg

Arnsberg/Berlin. Der 4. Bun­des­fach­kon­gress des Deut­schen Feu­er­wehr­ver­ban­des (DFV) in Ber­lin bot jetzt  ein bun­des­wei­tes Forum, in dem die Arns­ber­ger Feu­er­wehr mit einem Vor­trag ihr Inte­gra­ti­ons-Pro­jekt vor Feu­er­wehr-Füh­rungs­kräf­ten aus ganz Deutsch­land prä­sen­tie­ren konn­te. Bei dem vor­ge­schal­te­ten 9. Ber­li­ner Abend des DFV kam die Arns­ber­ger Dele­ga­ti­on mit Wehr­füh­rer Bernd Löhr, dem stell­ver­tre­ten­den Wehr­füh­rer Harald Kroll und Feu­er­wehr-Pres­se­spre­cher Peter Krä­mer mit zahl­rei­chen hoch­ran­gi­gen Ver­tre­tern aus Feu­er­wehr und Poli­tik zusam­men und konn­te vie­le neue Kon­tak­te knüpfen.

Informationen aus erster Hand beim Berliner Abend

Die Arnsberger Delegation mit DFV-Präsident Hans-Peter Kröger und dem Ehrenvorsitzenden des Verbandes der Feuerwehren in NRW, Dr. Klaus Schneider.  Foto: Feuerwehr Arnsberg)
Die Arns­ber­ger Dele­ga­ti­on mit DFV-Prä­si­dent Hans-Peter Krö­ger  und dem Ehren­vor­sit­zen­den des Ver­ban­des der Feu­er­weh­ren in NRW, Dr. Klaus Schnei­der. Foto: Feuerwehr

Der Ber­li­ner Abend, der bereits zum neun­ten Mal vom DFV in der „Regie­rungs-Feu­er­wa­che“ der Ber­li­ner Berufs­feu­er­wehr im Bezirk Tier­gar­ten ver­an­stal­tet wur­de, konn­te mit einem Besu­cher­re­kord auf­war­ten. Meh­re­re Hun­dert Besu­cher lie­ßen die Fahr­zeug­hal­le der Feu­er­wa­che aus allen Näh­ten plat­zen. Pro­mi­nen­te Gast­red­ner waren Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Dr. Tho­mas de Mai­ziè­re und der baye­ri­sche Innen­mi­nis­ter Joa­chim Her­mann, in deren Aus­füh­run­gen das finan­zi­el­le Enga­ge­ment des Bun­des im Rah­men des erwei­ter­ten Kata­stro­phen­schut­zes im Mit­tel­punkt stand. So erhiel­ten die Arns­ber­ger Wehr­män­ner Infor­ma­tio­nen aus ers­ter Hand und konn­ten spä­ter in vie­len Gesprä­chen wich­ti­ge neue Kon­tak­te knüp­fen und bestehen­de Ver­bin­dun­gen inten­si­vie­ren. Der nächs­te Tag stand dann ganz im Zei­chen des 4. Bun­des­fach­kon­gres­ses, bei dem in zwei Sälen ins­ge­samt zwölf inter­es­san­te Vor­trä­ge zu aktu­el­len feu­er­wehr­be­zo­ge­nen The­men einem fach­kun­di­gen Publi­kum dar­ge­bo­ten wur­den. Auch hier konn­te der DFV als Ver­an­stal­ter mit mehr als 150 Teil­neh­mern aus ganz Deutsch­land einen Besu­cher­re­kord ver­bu­chen. Die The­men­pa­let­te umfass­te hier­bei die Modu­le Ein­satz, Poli­tik, Recht und Mensch, zu denen jeweils drei Vor­trä­ge ange­bo­ten wurden.

Feuerwehr-Führungskräfte aus ganz Deutschland lernen Arnsberger Integrations-Projekt kennen

Peter Krämer stellte das Einsatzhandbuch in Berlin in einer 30-minütigen Präsentation vor. Foto: Feuerwehr Arnsberg
Peter Krä­mer stell­te das Ein­satz­hand­buch in Ber­lin in einer 30-minü­ti­gen Prä­sen­ta­ti­on vor. Foto: Feu­er­wehr Arnsberg

Auf Ein­la­dung des DFV stell­te Pres­se­spre­cher Peter Krä­mer im Rah­men eines 30-minü­ti­gen Vor­trags die Ent­ste­hung, den Ver­lauf und die Zie­le des Inte­gra­ti­ons-Pro­jekts der Brand­schüt­zer in der Ruhr­stadt vor. Er prä­sen­tier­te dabei auch das im Ver­lauf des Pro­jekts ent­wi­ckel­te und nach der­zei­ti­gen Erkennt­nis­sen bun­des­weit ein­ma­li­ge Ein­satz-Wör­ter­buch der Arns­ber­ger Wehr, was bei den Zuhö­re­rin­nen und Zuhö­rern auf gro­ßes Inter­es­se stieß. 140 Exem­pla­re des Wör­ter­buchs, die Krä­mer zur Ver­tei­lung im Rah­men des Bun­des­fach­kon­gres­ses mit nach Ber­lin gebracht hat­te, waren am Ende des Tages rest­los an den Mann und an die Frau gebracht. So ging die Kun­de von den inter­kul­tu­rel­len Bemü­hun­gen der Arns­ber­ger Brand­schüt­zer in alle Tei­le Deutsch­lands und wird dort an der einen oder ande­ren Stel­le viel­leicht eben­falls Früch­te tragen.

Wehrführer Bernd Löhr  freut sich auf den nächsten Bundesfachkongress

Für Wehr­füh­rer Bernd Löhr war die Teil­nah­me am Bun­des­fach­kon­gress des DFV eine wich­ti­ge und loh­nen­de Dienst­rei­se: „Im Rah­men des Ber­li­ner Abends und des anschlie­ßen­den Bun­des­fach­kon­gres­ses konn­ten wir zahl­rei­che neue Kon­tak­te knüp­fen und auf­schluss­rei­che Erkennt­nis­se gewin­nen. Hoch­in­ter­es­san­te Infor­ma­tio­nen wur­den in einem sehr anspre­chen­den Umfeld prä­sen­tiert und wer­den für uns im täg­li­chen Feu­er­wehr­dienst hilf­reich sein. Ich freue mich auf den nächst­jäh­ri­gen Bun­des­fach­kon­gress, an dem die Arns­ber­ger Feu­er­wehr gern wie­der teil­neh­men wird.“

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: